Please wait...
News / Bertelsmann Stiftung holt Jochen Arntz
Jochen Arntz (Foto: zVg)
30.07.2020   Menschen
Bertelsmann Stiftung holt Jochen Arntz
Jochen Arntz wird am 1. August den Posten des Vice President Corporate Media Relations bei der Bertelsmann Stiftung in Gütersloh antreten.
Arntz war von 1995 bis 2007 als Redakteur für die "Berliner Zeitung" tätig. Anschließend wechselte er zur "Süddeutschen Zeitung". Ende 2014 wurde der Theodor-Wolff-Preisträger Chefredakteur der Redaktionsgemeinschaft der Mediengruppe Dumont Schauberg (MDS) in Berlin. Von 2016 bis 2020 schließlich fungierte Arntz als Chefredakteur der "Berliner Zeitung". Er verließ das Blatt rund ein halbes Jahr nach der Übernahme durch das Unternehmerpaar Holger und Silke Friedrich.

Jetzt übernimmt der 55-Jährige die Verantwortung für die externe und interne Kommunikation der Bertelsmann Stiftung. Als Vice President Corporate Media Relations leitet er nach Stiftungsangaben die Gruppe der Pressesprecher, die Bewegtbild- und Intranet-Redaktion sowie das Team der hausinternen Bibliothek und des Archivs.

Arntz‘ Vorgänger bei der Stiftung, Thomas Wittek, hatte das Haus Ende April verlassen. Er hatte dort erst im Spätsommer 2019 Vice President Media Relations angefangen.
 
Exklusive und aktuelle Nachrichten aus der Kommunikationsszene gibt es jeden Mittwoch und Freitag in unserem Newsletter. Kostenlos abonnieren unter http://www.prreport.de/newsletter/

Magazin & Werkstatt