Please wait...

Die PR Report-Touren

6. & 7. Mai 2019
Frankfurt am Main

Digitalisierung in der Unternehmenskommunikation

Die digitale Revolution lässt keine Branche, kein Unternehmen, keine Organisation unberührt. Von ihren Auswirkungen bleibt niemand verschont. Digitalisierung und die daraus resultierenden Herausforderungen sind daher aktuell auch in der Kommunikationsbranche eines der vorherrschenden Themen. Wie sich Kommunikationsabteilungen namhafter Unternehmen für die digitale Transformation aufstellen und in Form gebracht haben, ist das zentrale Thema der PR Report Tour in Frankfurt am Main. Der einleitende Workshop mit Christoph Moss betrachtet die Neuorganisation von Kommunikationsabteilungen nach dem Newsroom-Konzept. Anhand von vier Unternehmensstationen wird sichtbar, wie die digitale Transformation der Kommunikationsarbeit in der Praxis umgesetzt wird.

Folgende Stationen stehen auf dem Programm:
 

Fraport
"Themen- und Medienmanagement im Fraport-Newsroom"


Hugo-Eckener Ring 1, 60549 Frankfurt am Main
Die Fraport AG gehört zu den international führenden Unternehmen im Airport-Business und ist an 30 Flughäfen auf vier Kontinenten aktiv. Mit dem Frankfurter Flughafen betreibt Fraport einen der größten europäischen Verkehrsflughäfen. Seit Anfang 2018 hat der Konzern die externe und interne Kommunikation im neu eingeführten Newsroom gebündelt. So rücken die Themen stärker in den Mittelpunkt der Kommunikationsarbeit und können zentral über eine Vielzahl von Medien und Kanälen bespielt werden. Social Media kommt hierbei eine wichtige Rolle zu, u.a. durch viel Live-Content für die Kanäle Instagram und Facebook.
Gesprächspartner: Jürgen Harrer, Leiter Unternehmenskommunikation und Alexander Zell, Leiter der Abteilung Media Relations und Chef des Newsrooms
 

GEP Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik/Evangelische Kirche in D
"Virtuelle Kirchen und CyberChurch"


Emil-von-Behring-Str. 3, 60439 Frankfurt am Main
Wer in einer komplexen Gesellschaft wahrgenommen werden will, muss Wege finden, seine Anliegen und Positionen öffentlich zu kommunizieren. Daher hat die Digitalisierung auch in der Kommunikationsarbeit der Evangelischen Kirche Einzug gehalten. Neben der Digitalisierung klassischer Publikationen ist das GEP auch auf Social Media vorne mit dabei, dialogisch und nutzerorientiert. Durch niederschwellige Formen wie tägliche Gebete oder aufwändige Formate wie Streaming-Gottesdienste und „Jana glaubt“ auf YouTube entstehen neue Formen digitaler christlicher Gemeinschaft. Das GEP ist das multimediale Kompetenzzentrum der evangelischen Kirche für diese Fragen.
Gesprächspartner: Jörg Bollmann, Direktor des Gemeinschaftswerks der Evangelischen Publizistik
 

Deutsche Bank
„Wer im Dialog sein will, muss digital sein“


Taunusanlage 12, 60325 Frankfurt am Main
Die Deutsche Bank treibt die Digitalisierung im eigenen Haus voran und hat mit der Digital Factory eine innovations-fördernde Arbeitsumgebung geschaffen. Auch in der Kommunikation setzt die Bank zunehmend auf digitale Kanäle und Formate. Dabei arbeitet sie wie eine moderne Redaktion: agil, kreativ und offen. Dafür hat sie einen zentralen Newsroom eingerichtet, in dem interne und externe Kommunikation sowie digitale Kommunikation integriert wurden – ganz nach dem eigenen Rollenverständnis: "Wer im Dialog sein will, muss digital sein".
Gesprächspartner: Jörg Eigendorf, Konzernsprecher und Ralf Drescher, Leiter des Newsrooms
 

DFL - Deutsche Fußball Liga
„Kommunikation im Spannungsfeld Sport – Wirtschaft - Gesellschaft"


Guiollettstraße 44-46, 60325 Frankfurt am Main
Die Deutsche Fußball Liga ist für die Organisation und Vermarktung des deutschen Profifußballs zuständig und befindet sich somit mitten im Spannungsfeld zwischen Sport, Wirtschaft und Gesellschaft. Da in Deutschland kaum ein anderes Themengebiet so viel mediale Berichterstattung generiert (und so viele Emotionen weckt), wie der Fußball, ist die eigene kommunikative Reichweite der DFL ein entscheidender Erfolgsfaktor. Digitale Kanäle gewinnen hierbei zunehmend an Bedeutung.
Gesprächspartner: Christian Pfennig, Mitglied der Geschäftsleitung; Christopher Holschier, Leiter Unternehmenskommunikation
 

Workshop
„Der Newsroom in der Unternehmenskommunikation" mit Christoph Moss


Mauern einreißen, Themen steuern, transparente Strukturen schaffen: Moderne Unternehmen arbeiten crossmedial. Sie bedienen eine Vielzahl von Kanälen für eine Vielzahl von Zielgruppen aus einer zentralen Steuerungseinheit heraus: dem Newsroom. Newsroom Experte Christoph Moss zeigt, wie die Aufbau- und Ablauforganisation eines Newsrooms funktioniert. Sie lernen, wie sie mit diesem Organisationsprinzip Ihre eigene Kommunikationsarbeit effizienter organisieren können. Zusätzlich erhält jeder Teilnehmer ein Exemplar des Buches "Der Newsroom in der Unternehmenskommunikation" von Christoph Moss.
Workshopleiter: Christoph Moss, Buchautor und Geschäftsführer der Kommunikationsagentur mediamoss



Agenda


Tag 1:
10:15 Uhr Treffpunkt: Fraport (Empfang), Flughafen Frankfurt am Main, Hugo-Eckener Ring 1, 60549 Frankfurt am Main
10:30 Uhr Workshop: "Der Newsroom in der Unternehmenskommunikation" mit Christoph Moss bei Fraport
ab 14:00 Uhr Unternehmensstation: Fraport
ab 16:15 Uhr Unternehmensstation: GEP Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik
ca. 18:30 Uhr Networking- Abend

 
Tag 2:
09:00 Uhr Treffpunkt: Deutsche Bank (Empfang), Taunusanlage 12, 60325 Frankfurt am Main
ab 09:15 Uhr Unternehmensstationen: Deutsche Bank und DFL Deutsche Fußball-Liga
ca. 13:30 Uhr Ende der PR Report Tour nach dem Mittagssnack bei der DFL


*Programmänderungen vorbehalten


Leistungsbeschreibung:


  • Workshop mit Christoph Moss
  • Begleiteter Besuch der Unternehmen (Fraport, GEP, Deutsche Bank, DFL) verteilt auf beide Tourtage
  • Mittagssnack
  • Teilnahme am Networking-Dinner (Abendessen, alkoholfreie und alkoholische Getränke inkl.)
  • Transfer zwischen den Tour-Stationen, wenn notwendig (Öffis oder Bus)

Kosten pro Person

990,00 Euro zzgl. MwSt.

PRReport Abo Klassik

790,00 Euro zzgl. MwSt.

PRReport Abo Plus

693,00 Euro zzgl. MwSt.

Teilnahmebedingungen

Bitte melden Sie sich bis spätestens Ende April 2019 an. Mit der Zusendung der Teilnahmebestätigung wird Ihre Buchung verbindlich. Die verfügbaren Plätze sind auf 25 Teilnehmer begrenzt und werden nach Eingang der Anmeldung vergeben.

Konditionen

Die Teilnehmergebühr beträgt 990 Euro/Person zzgl. 19 % MwSt. (für PR REPORT Abonnenten und DPRG-Mitglieder 790 Euro/Person zzgl. 19 % MwSt) und enthält alle in der Leistungsbeschreibung aufgeführten Einzelleistungen. Mit Übersendung der Teilnahmebestätigung erhalten Sie eine Rechnung, zahlbar innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungserhalt. Rechtlich ist es uns gestattet, vom Tour-Vertrag zurückzutreten, wenn die Mindesteilnehmerzahl von zehn nicht erreicht wird. Darüber informieren wir Sie aber spätestens zwei Wochen (14 Wochentage) vor dem Tour Termin. In diesem Fall erhalten Sie selbstverständlich auch eine etwaig geleistete Zahlung für die Tour unverzüglich zurück. Weitere Ansprüche Ihrerseits sind ausgeschlossen.

Stornierung

Sollten Sie wider Erwarten Ihre Teilnahme stornieren müssen und auch keinen Ersatzteilnehmer benennen können, berechnen wir eine Entschädigung. Diese bemisst sich wie folgt: Bis zu 3 Wochen (21 Wochentage) vor Tour-Beginn kostenfrei, danach 100 Prozent des Tour-Preises. Wir bitten um Verständnis, dass wir bei einer Nichtteilnahme an einzelnen Veranstaltungspunkten keine anteilige Rückerstattung vornehmen können.

Kosten pro Person

Reguläre Kosten

990,00 € zzgl. MwSt.

PRReport Abo Klassik

790,00 € zzgl. MwSt.

PRReport Abo Plus

693,00 € zzgl. MwSt.

An- und Abreise sowie Hotelübernachtung nicht inkludiert.

Kontakt und Infos

Isabella Klambauer
Telefon: +43 (0) 6225 2700 36

Dagny Oberauer
Telefon: +43 (0) 6225 2700 81

prreporttour@oberauer.com