Please wait...

Die PR Report-Touren

26. Mai 2021
digital

Interne Kommunikation in Corona-Zeiten

Mehr denn je zeigt sich in Pandemie-Zeiten, wie wichtig moderne interne Kommunikation ist. Bei der digitalen PR Report Tour erhalten Sie Einblicke, wie namhafte Unternehmen mit moderner interner Kommunikation corona-bedingte Herausforderungen bewältigen und welche Formate sich bewährt haben. Profitieren Sie von den praktischen Erfahrungen von Top-Profis. Sichern Sie sich einen der limitierten Plätze und lernen Sie von den Besten.
 
BEST CASE 1: DEUTSCHE TELEKOM
 
"Kreative Formate in der Internen Kommunikation"
Mit einem umfangreichen Werkzeugkasten wird bei der Telekom themenorientiert und bereichsübergreifend in einem 360°-Kommunikationsansatz gearbeitet. Diese gut eingespielte Logik hat auch während der Corona-Krise geholfen, sehr schnell und konsistent mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu kommunizieren. Mit neuen, kreativen Formaten.
Gesprächspartner: Philipp Schindera, Leiter Corporate Communications
 
BEST CASE 2: AUDI
 
"Podcasts in der Internen Kommunikation"
Audi setzt seit vielen Jahren in seiner multimedialen internen Kommunikation auf den Dialog und zeigt, dass Digitalisierung und persönliche Ansprache kein Widerspruch sind. Jüngstes Beispiel: Der Audi Mitarbeiter-Podcast. Mit ihm erreicht der Automobilhersteller einen großen Teil seiner Belegschaft auch dort, wo andere interne Medien nicht genutzt werden. Vor allem während der Pandemie zeigt der Podcast, wie gut er das Medienportfolio mit seinen Stärken ergänzt.

Gesprächspartner: Janina Weigel, Leiterin Mitarbeiterkommunikation, und Stephan Ippers, Interne Krisenkommunikation und Medienentwicklung
 
BEST CASE 3: DEUTSCHE BAHN
 
"Emotionale Ansprache in einer Zeit voller Unsicherheit"
Ende 2020 wurde das Mitarbeitermagazin eingestellt und man setzt nun weitgehend auf digitale Kommunikation. Der „Planet“ der Deutschen Bahn ist mit gut 200.000 Mitgliedern eines der größten Intranets Europas – und in Corona-Zeiten wichtiger und beliebter denn je. Denn man hat sich einiges einfallen lassen.
Gesprächspartner: Tobias Geiger, Leiter Interne Kommunikation
 
BEST CASE 4: SIEMENS
 
"Interne Kommunikation setzt auf Künstliche Intelligenz"
Bei Siemens wurden für die Interne Kommunikation eigene technologische Lösungen entwickelt, wie z.B. mit KI unterlegte Plattformen. Damit können Mitarbeiter*innen selbst bestimmen, wann und in welchem Umfang sie News zu bestimmten Themen serviert bekommen möchten.
Gesprächspartner: Caterina Taeger, Head of Employee Engagement, und Sylvia Hein; Head of Internal Ecosystem Team
 
BEST CASE 5: OTTO
 
"Die erfolgreichsten Kommunikationsformate während Corona"
Umfassend, unaufgeregt und im richtigen Moment auch mal mit Humor zu informieren: Das ist das IK-Ziel bei OTTO. Auch und gerade in einer außergewöhnlichen Zeit, wie es die Corona-Pandemie nun mal ist. Das geschieht mit einem internen Kommunikationsangebot, mit dem sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter je nach Bedürfnis und persönlicher Präferenz informieren können
Gesprächspartner: Martin Frommhold, Leiter Unternehmenskommunikation, und Anne Remy, Pressesprecherin Handel & Marktplatz
 
 

Agenda*


13:00 Uhr Begrüßung
13:15 - 14:00 Uhr  Deutsche Telekom | "Kreative Formate in der internen Kommunikation
14:00 - 14:15 Uhr  Pause
14:15 - 15:00 Uhr  Audi | "Podcasts in der internen Kommunikation"
15:00 - 15:15 Uhr  Pause
15:15 - 15:15 Uhr  Deutsche Bahn | "Emotionale Ansprache in einer Zeit voller Unsicherheit"
16:00 - 16:15 Uhr  Pause
16:15 - 17:00 Uhr

 Siemens | „Interne Kommunikation setzt auf Künstliche Intelligenz“

17:00 - 17:15 Uhr

 Pause

17:15 - 18:00 Uhr

 OTTO | "Die erfolgreichsten Kommunikationsformate während Corona"


 
 
*Änderungen vorbehalten
 
 

Kosten pro Person

340,00 Euro zzgl. MwSt.

PRReport Abo Klassik

290,00 Euro zzgl. MwSt.

PRReport Abo Plus

250,00 Euro zzgl. MwSt.

Teilnahmebedingungen

Bitte melden Sie sich bis spätestens 20. Mai 2021 an. Mit der Zusendung der Teilnahmebestätigung wird Ihre Buchung verbindlich. Die verfügbaren Plätze sind auf 30 Teilnehmer begrenzt und werden nach Eingang der Anmeldung vergeben.

Konditionen

Die Teilnehmergebühr beträgt 340 Euro/Person zzgl. MwSt. (für PR REPORT Abonnenten und DPRG-Mitglieder 290 Euro/Person zzgl. MwSt) und enthält alle in der Leistungsbeschreibung aufgeführten Einzelleistungen. Mit Übersendung der Teilnahmebestätigung erhalten Sie eine Rechnung, zahlbar innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungserhalt. Rechtlich ist es uns gestattet, vom Tour-Vertrag zurückzutreten, wenn die Mindesteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Darüber informieren wir Sie aber spätestens zwei Wochen (14 Wochentage) vor dem Tour Termin. In diesem Fall erhalten Sie selbstverständlich auch eine etwaig geleistete Zahlung für die Tour unverzüglich zurück. Weitere Ansprüche Ihrerseits sind ausgeschlossen.

Stornierung

Sollten Sie wider Erwarten Ihre Teilnahme stornieren müssen und auch keinen Ersatzteilnehmer benennen können, berechnen wir eine Entschädigung. Diese bemisst sich wie folgt: Bis zu 2 Wochen (14 Wochentage) vor Tour-Beginn kostenfrei, danach 100 Prozent des Tour-Preises. Wir bitten um Verständnis, dass wir bei einer Nichtteilnahme an einzelnen Veranstaltungspunkten keine anteilige Rückerstattung vornehmen können.

Kosten pro Person

Reguläre Kosten

340,00 € zzgl. MwSt.

PRReport Abo Klassik

290,00 € zzgl. MwSt.

PRReport Abo Plus

250,00 € zzgl. MwSt.

Kontakt und Infos

Isabella Klambauer
Telefon: +43 (0) 6225 2700 36

Dagny Oberauer
Telefon: +43 (0) 6225 2700 81

prreporttour@oberauer.com