Please wait...
News / Osram-Ex Birnstiel wird Kommunikationschef von Uniper
Constantin Birnstiel wird Uniper-Kommunikationschef
13.07.2015   News
Osram-Ex Birnstiel wird Kommunikationschef von Uniper
 
Der zuletzt ausgeschiedene Osram-PR-Chef Constantin Birnstiel (Foto), 44, wird Kommunikationschef der neuen Energie-Gesellschaft Uniper, die kommendes Jahr aus der Aufspaltung des E.On-Konzerns entsteht. Birnstiel startet daher seinen Job erst im Januar 2016, wird sich aber bereits ab Oktober am E.On-Sitz in Düsseldorf einarbeiten.

Mit E.On steht Deutschlands größter Energie-Konzern bekanntlich vor der Teilung: In dem Spin-Off, das unter dem Namen Uniper firmieren wird, bündelt E.On in Zukunft vor allem das klassische Kraftwerksgeschäft mit Atom- und Kohlestrom sowie den weltweiten Energiehandel, während sich das Unternehmen unter der Marke E.On auf Erneuerbare Energien, Netze und Kundendienstleistungen verlagert. Uniper bleibt am bisherigen Unternehmenssitz in Düsseldorf, E.On soll nach Essen umziehen.

Uniper startet 2016 als eigenständiges Unternehmen und 100-%ige Tochter von E.On und soll danach an die Börse gehen. Kommunikationschef Birnstiel wird an den künftigen Vorstandsboss Klaus Schäfer berichten, derzeit noch Mitglied im E.On-Vorstand.

Birnstiel war von 2011 bis Herbst 2014 PR-Chef beim Lichtkonzern Osram, den er 2013 noch mit an die Börse gebracht hatte. Zwischen 2000 und 2011 hatte der promovierte Politikwissenschaftler und gelernte Bankkaufmann Birnstiel verschiedene Managementfunktionen in der Unternehmenskommunikation sowie der Investorenbetreuung der Siemens AG inne - zuletzt als weltweit Verantwortlicher für die Medienbetreuung.

Die Kommunikation der neuen E.On-Gesellschaft, die von Johannes Teyssen geführt wird, bleibt auch nach der Aufspaltung in den Händen von Guido Knott, derzeit Bereichsleiter Politik und Kommunikation bei der E.On SE.


nic


Magazin & Werkstatt