Please wait...
News / Nachhaltigkeitskommunikation verzeichnet größere Erfolge
Die Top Ten der SIS-Studien 2014/15. Basis: 2015 Gesamt n=16.285; 2014 n=16.060. Indexwerte
12.06.2015   News
Nachhaltigkeitskommunikation verzeichnet größere Erfolge
 
Audi und BMW konnten ihre Spitzenplätze von 2014 nicht halten. Im diesjährigen Ranking "Sustainability Image Score" (SIS) der Serviceplan-Gruppe fielen die Ingolstädter auf Platz sieben zurück, die Münchner gar auf Rang zwölf. An der Spitze steht stattdessen Hipp vor Miele. Eine Konstellation, wie es sie schon im Jahr 2013 gab. Von Rang fünf auf drei verbesserte sich Milupa.

Die von Facit Research erhobene SIS-Studie zeigt, welchen Einfluss Nachhaltigkeit und Corporate Responsibility auf das Image von Unternehmen und Marken, die Kaufbereitschaft sowie die Kundenbindung haben. Für die Erhebung wurden mehr als 8000 repräsentativ ausgewählte Personen zu 104 Unternehmen aus 16 Branchen befragt. Was die Unternehmen auf den vorderen Plätzen richtig machen, erklärt Joachim Schöpfer, Managing Partner bei Serviceplan Corporate Reputation: "Die Kommunikation ist verständlich, glaubwürdig, konsistent, nachvollziehbar und Informationen sind darüber hinaus schnell auffindbar."

Eine Erkenntnis dieses Jahres: Seit der ersten Studie von 2011 ist die Anzahl der "Top-Branchen", also jener, die einen SIS-Wert von mehr als 60 Punkten erreichen, gestiegen. 2012 zählten dazu Babynahrung, Automobil, Molkereiprodukte, Haushaltwaren, Convenience/Tiefkühlkost, Touristik und Süßwaren. Heute sind es darüber hinaus Drogerieartikel, Versicherungen, Energiedienstleistungen, Consumer Electronics, Bekleidung, Finanzdienstleistungen sowie Lebensmittel. Gleichzeitig ist die Zahl der "Flop-Branchen" bis auf zwei gesunken - nämlich Telekommunikation und Fast Food.

Erstmals wurden in diesem Jahr Unternehmen aus dem Bereich Consumer Electronics untersucht. Insgesamt steigt die Branche auf Platz elf ein und zählt mit einem SIS-Wert von 61,9 zu den Top-Branchen. Apple allerdings strafen die Kunden beim Thema Nachhaltigkeit ab. Neben den Kritikpunkten wie schlechten Bedingungen für Arbeiter und Zulieferer sehen sie ihre Erwartungen hinsichtlich "Produktqualität" und "Langlebigkeit" nicht erfüllt. Apple auf Rang 101 zählt demnach zu den Flop-Unternehmen.

Mehr Informationen zur SIS-Studie gibt es auf serviceplan.com.

Magazin & Werkstatt