Please wait...
News / Christoph Horn wechselt von Mercedes zu ZF
Christoph Horn ist im Rheinland, in Belgien und in den USA aufgewachsen. Foto: ZF
10.06.2015   News
Christoph Horn wechselt von Mercedes zu ZF
 
Die Entscheidung über die Nachfolge von Matthias Lenz ist dann doch schneller gefallen, als zuletzt erwartet. Neuer Kommunikationschef des Automobilzulieferers ZF Friedrichshafen wird Christoph Horn. Anfang September, rund vier Monate nach Lenz' Abschied, tritt der 48-jährige Horn in dessen Fußstapfen und wird dann an den ZF-Vorstandsvorsitzenden Stefan Sommer berichten.

Noch im Mai war aus dem ZF-Umfeld zu vernehmen, dass die Suche nach einem geeigneten Profi für den PR-Posten ins Stocken geraten sei, nachdem einige Kandidaten auf die Bewerbung verzichtet hätten. Nun hat man sich mit Horn geeinigt, der aus dem Daimler-Konzern kommt. 2002 war er zu den Stuttgartern gewechselt, seit acht Jahren leitete er die globale Kommunikation von Mercedes-Benz Cars. Der gebürtige Düsseldorfer ist ein waschechter Auto-Mann, arbeitete für Ford und General Motors. Bei Opel war er für die Produktpresse verantwortlich.

Bei dem zu den weltweit führenden Autozulieferern zählenden Unternehmen dürfte Horn einiges zu tun bekommen. Nicht nur, dass kurz nach seinem Amtsantritt im September die Internationale Automobil-Ausstellung in Frankfurt ansteht. Der Spezialist für Antriebs- und Fahrwerktechnik ZF feiert in diesem Jahr auch seinen 100. Geburtstag. Außerdem ist die Übernahme von TRW Automotive zwar offiziell abgeschlossen, intern aber sollen noch erhebliche kulturelle Unterschiede zu glätten seien, wie der PR Report berichtete. Last but not least expandiert ZF Friedrichshafen in Sektoren außerhalb des Autogeschäfts, wie der Kauf des Großgetriebegeschäfts der Bosch-Tochter Bosch Rexroth zeigt.
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt