Please wait...
News / Volles Pflichtenheft für die Neue
28.05.2015   News
Volles Pflichtenheft für die Neue
 
Für Sabia Schwarzer und ihr rund 60-köpfigesTeam wird die fortschreitende Digitalisierung des Versicherungsgeschäftes zu den zentralen Herausforderungen ihrer Arbeit zählen. Es muss der Allianz stärker als bisher gelingen, mit – aus Sicht der jeweiligen Community – relevanten Inhalten in den sozialen Netzen präsent zu sein. Das aber erfordert eine für den Konzern neue Kommunikationskultur: weg vom Versenden eigener Botschaften, hin zu einem dialogischen Ansatz, bei dem die Allianz mit ihren Adressaten authentisch ins Gespräch kommt. Interessant zu sehen dürfte dabei sein, wie der Konzern den Spagat schafft zwischen seriösem, vertrauenswürdigem Auftreten und einer offeneren, leichteren Form der Kommunikation. Ganz generell steht auf Schwarzers Agenda, die Allianz-Gruppe in der Fremdwahrnehmung zu modernisieren und den neuen CEO Oliver Bäte als einen visionären und zugänglichen Anführer seiner Branche zu positionieren. Und Schwarzer wird ihren Beitrag für den Einzug einer neuen Fehlerkultur innerhalb des Hauses leisten müssen. Aus Sorge, etwas Falsches oder zu viel zu sagen, ducken sich vor allem die Sprecher in den europäischen Tochtergesellschaften im Dialog mit den Medien oft weg.

Magazin & Werkstatt