Please wait...
News / Lars Cords meldet sich bei Scholz & Friends zurück
Lars Cords meldet sich bei Scholz & Friends zurück
12.05.2015   News
Lars Cords meldet sich bei Scholz & Friends zurück
 
Neuer Auftritt für Lars Cords: Zum 1. Juli steigt Cords als Geschäftsführer der Scholz & Friends Group ein und wird dort den neu geschaffenen Posten als Chief Content Officer übernehmen - um die Gruppe für den aktuellen Verkaufsschlager der Branche zu positionieren.

Er werde für die Agenturgruppe "das Zukunftsthema Content offensiv besetzen", schreibt Scholz & Friends in Cords' Antrittsmeldung. Zwischen allen Stühlen der verzweigt aufgestellten Agenturgruppe - mit selbstbewusst geführten Standorten - soll Cords die Teams vernetzen und dafür sorgen, dass die jeweiligen Disziplinen im Content-Konzert den richtigen Ton treffen. Auch jenseits der werblichen Instrumente, die bei den Scholzens zu dominieren scheinen, gibt sich die Agentur gut aufgestellt. Auch mit einer starken PR-Truppe in Berlin unter dem Namen Agenda, die von Scholz & Friends-Vorstand Klaus Dittko geführt wird. Als aktueller Vorzeige-Kunde für eine Kampagne mit starker Themen-Idee gilt Opel, Treiber hinter "Umparken im Kopf" ist Kreativ-Geschäftsführer Niels Alzen.

"Lars Cords wird als hochkarätige Verstärkung dazu beitragen, die Content-Kompetenzen unserer Gruppe zu bündeln, weiterzuentwickeln und - auch durch Kooperationen und Allianzen - systematisch auszubauen", sagt S&F-CEO Frank-Michael Schmidt. An ihn wird Cords berichten, als Geschäftsführer wird er sich an den Standorten zunächst Gehör verschaffen und sukzessive wohl auch ein Team aufbauen müssen. Schmidt bezeichnet Cords' Verpflichtung als "Baustein des zukunftsgerichteten Umbaus der obersten Management-Ebene". Der Vorstand der Gruppe wurde in der jüngsten Zeit mehr oder weniger ausgetauscht. Mit Stefanie Wurst, Vincent Schmidlin und Kreativchef Martin Pross schieden seit Ende 2013 drei wichtige Führungskräfte aus.

Cords hatte sich zuletzt als Super-Kommunikator beim Glücksspiel-Betrieb Gauselmann versucht, die Liaison allerdings scheiterte kurz vor dem Start. Einen Namen hatte sich Cords zuvor als starker Agentur-Mann verdient, viele Jahre in der Aufbauphase von fischerAppelt und zuletzt als CEO und Kampagnen-Offizier von Havas PR.
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt