Please wait...
News / Ratiopharm ist die sinnstiftendste Marke in Deutschland
Laut einer Studie von Havas PR sind dies die Top 10 der sinnstiftenden Marken in Deutschland.
08.05.2015   News
Ratiopharm ist die sinnstiftendste Marke in Deutschland
 
In Deutschland landet die Marke Ratiopharm auf Platz 1 der sinnstiftenden Marken, gefolgt vom "Global Leader" Samsung und der Traditionsmarke Nivea. Samsung-Rivale Apple hingegen landet in Deutschland abgeschlagen auf Platz 61. Dies geht aus der Havas-Media-Studie "Meaningful Brands" hervor. 

Deutsche Marken schneiden global betrachtet im diesjährigen Ranking gut ab: So liegt Nivea vor Dove und L’Oreal, Adidas vor Nike und Volkswagen vor seinem Rivalen Toyota. Dies zeigt laut Havas, dass kontinuierliche Markenpflege jenseits von Buzzwords wirkt und Marken, die Werte mit Bedeutung schaffen, erfolgreich sind.

Aus den globalen Ergebnissen der Studie ziehen die Autoren folgende Schlüsse: Marken mit einem hohen Meaningful-Brand-Index sind überdurchschnittlich erfolgreich. Die Marken mit den besten Ergebnissen im Ranking erreichen Marketing-KPI-Ergebnisse, die doppelt so hoch sind im Vergleich zu Marken, die im Ranking niedriger abschneiden. Marken mit einem hohen Meaningful-Brand-Index erzielen an der Börse ein um 133 Prozent besseres Ergebnis. 

Skepsis gegenüber Marken wächst

Gleichzeitig ist laut der Studie die Skepsis gegenüber Marken weiter gewachsen. Der Mehrheit der Menschen weltweit wäre es egal, wenn 74 Prozent der Marken verschwinden würden. 2011 waren es noch 71 Prozent, 2013 lag der Wert bei 73 Prozent. Nur jede vierte Marke (28%) verbessert in der Wahrnehmung der Verbraucher spürbar Lebensqualität und Wohlbefinden.

In Europa ist der Bedeutungsverlust von Marken der Studie zufolge noch deutlicher zu sehen. Hier könnten knapp 93 Prozent der Marken von heute auf morgen verschwinden und der Mehrheit der Menschen wäre es egal. 70 Prozent der Deutschen erwarten, dass sich Marken aktiv an der Lösung sozialer und ökologischer Probleme beteiligen. Nur 24 Prozent der Deutschen sind der Meinung, dass Unternehmen und Marken tatsächlich an der Verbesserung der Lebensqualität und des Wohlbefindens arbeiten. 30 Prozent der Deutschen vertrauen Marken grundsätzlich, aber nur 15 Prozent sagen, dass Marken ehrlich kommunizieren.

"Die Erkenntnis, dass sinnstiftende Marken ökonomisch überlegen sind, ist elementar für unsere Arbeit: Gute Markenkommunikation und PR muss Vertrauen schaffen - und lohnt sich dann. Das rein funktionale Produktversprechen reicht nicht mehr aus. Gleichzeitig müssen Marken und die dahinterstehenden Unternehmen den gesellschaftlichen Nutzen des Produkts vermitteln", kommentiert Joachim Klopsch, Geschäftsführer von Havas PR Hamburg die Ergebnisse der Studie.

Für die Studie wurden in 34 Ländern Verbraucher in 300.000 Interviews zu mehr als 1.000 Marken befragt. 

Magazin & Werkstatt