Please wait...
News / Globales Renommee für den Zwei-Mann-Betrieb: Handgemachtes aus Deutschland
29.04.2015   News
Globales Renommee für den Zwei-Mann-Betrieb: Handgemachtes aus Deutschland
 
Orca Affairs für die Initiative Deutsche Manufakturen
Nur vier Jahre nach ihrer Gründung 2010 ist die Initiative Deutsche Manufakturen entscheidender Ansprechpartner für Politik, Wirtschaft, Manufakturen und Presse – und das Thema „Handmade in Germany“ ist in aller Munde. 25 Manufakturen gehören zu der Interessenvertretung, deren Ziel es ist, die Bedeutung der Deutschen Manufakturen als Garant für Qualität, als Arbeitgeber und regionaler Impulsgeber sichtbar zu machen und Aufmerksamkeit auf den positiven Beitrag zu lenken, den die Manufakturen für Deutschlands Image im Ausland leisten. Neben klassischer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit organisiert die Initiative mit dem Auswärtigen Amt und Bundeswirtschaftsministerium Reisen für ausländische Journalisten und Fachtagungen mit hoher Ministeriumsbeteiligung. Dazu hat sie 2014 mit dem „Tag der Manufakturen“ den ersten bundesweiten Aktionstag für diesen Unternehmenstypus ins Leben gerufen. Die Initiative schafft es, Produkte und Unternehmen aus unterschiedlichen Industriesektoren unter der Dachmarke „Handmade in Germany“ zu vereinen, die für die Einzigartigkeit und das globale Renommee der deutschen handgemachten Arbeit steht. Gleichzeitig schließt die Initiative eine Lücke, indem sie das deutsche Manufakturwesen in seiner gesamten Bandbreite repräsentiert: von der spezialisierten Zwei-Mann-Manufaktur bis hin zu den erfolgreichen Traditionsunternehmen des Landes.

Magazin & Werkstatt