Please wait...
News / fischerAppelt verkündet neues Nachwuchsförderungskonzept
Nachwuchsausbildung an der Schnittstelle von Content Publishing, PR und Social Media strebt die Agentur an
23.04.2015   News
fischerAppelt verkündet neues Nachwuchsförderungskonzept
 
"Der Kommunikationsmarkt der Zukunft braucht integrierte Kommunikationsmanager, die von medialer Kommunikation über Content Marketing bis hin zu digitaler Distribution die komplette Klaviatur spielen können", sagt fischerAppelt-Vorstandsmitglied Frank Behrendt. Dieser Entwicklung will die Agentur jetzt mit einem neuen Ausbildungskonzept für angehende Berater gerecht werden.

Das Traineeprogramm nennt sich "challenge hoch 4" und besteht aus vier Bausteinen. Interchange umfasst das Kennenlernen anderer Agenturbereiche, Competence steht für die Vermittlung der für den Agenturalltag notwenigen Basics in theoretischen Ausbildungsblöcken. Im Practice-Block entwickeln und präsentieren die Trainees standortübergreifend eigene Kampagnen und Maßnahmen. Und unter dem Stichwort Performance lernen die Nachwuchskräfte das PR-Handwerk praktisch kennen.

Alle drei Kerndisziplinen der Agenturgruppe - PR, Film und Digital Marketing - sollen in die Ausbildung einfließen. Nach der Formel 15 plus 3 beziehungsweise 12 plus 3 verbringen die Trainees zunächst einen längeren Block in einem Beratungsteam und anschließend insgesamt drei Monate in einem Spezialistenteam. Zum Beispiel werden PR-Trainees künftig im Management von Online-Projekten ausgebildet oder lernen, wie digitale Content-Plattformen Reichweite erzeugen. Hosts dieser Lernfelder sind Agenturen aus der Gruppe wie Fork Unstable Media oder die Designagentur Ligalux.

Trainees mit Bachelorabschluss werden bei fischerAppelt künftig insgesamt 18 Monate und Masterabsolventen 15 Monate lang zum Kommunikationsprofi geformt. Durchschnittlich bilden die Hamburger jährlich 25 Trainees zu Kommunikationsexperten aus.

Aktuelle Stellenangebote der Agentur gibt es hier.

Magazin & Werkstatt