Please wait...
News / Susanne Senft folgt auf Ingrid Vogl als Verbandspräsidentin
Das neue PRVA-Team (v.l.): Andreas Bauer (Schriftführer), Andrea Winter (Vizepräsidentin), Peter Schiefer (Vorstandsmitglied), Susanne Senft (Präsidentin), Julia Wippersberg (Vorstandsmitglied), Ute Greutter (Finanzreferentin) und Jürgen Gangoly (Vizepräsident). Foto: PRVA/Jana Madzigon
17.04.2015   News
Susanne Senft folgt auf Ingrid Vogl als Verbandspräsidentin
 
Es ist so gelaufen, wie es geplant war. Ingrid Vogl ist auf der Generalversammlung des Public Relations Verband Austria (PRVA) aus dem Vorstand ausgeschieden. Nachfolgerin ist die schon im Vorfeld zur Favoritin erklärte bisherige Vizepräsidentin Susanne Senft. Ihre Zielsetzung: "Nutzenorientierte und bedarfsgerechte Angebote für unsere Mitglieder sind das Gebot der Stunde."

Senft ist Inhaberin der 1997 von ihr gegründeten PR-Agentur Senft und Partner. Die Wiener Firma ist auf die Themenfelder Bauen, Wohnen und Leben fokussiert. Senft ist seit vier Jahren im PRVA-Vorstand und ebenso lange Geschäftsführerin der Agenturenvereinigung PR Quality Austria.

Die selbstständige Kommunikationsberaterin Vogl, die acht Jahre im PRVA-Vorstand vertreten war, davon zwei Jahre als Vizepräsidentin und vier Jahre als Präsidentin, hat sich aus Zeitgründen dazu entschieden, nicht noch einmal zu kandidieren. Ebenfalls nicht mehr im Vorstand sind Nina Auinger-Sutterlüty, Birgit Parade und Peter N. Thier.

Unterdessen hat die Mitgliederversammlung der Gesellschaft PR-Agenturen (GPRA) ihr Präsidium mit Uwe Kohrs an der Spitze bestätigt.
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt