Please wait...
News / Spektakuläre Projekte der Kategorie "Langfristige Kommunikation"
Auf dem Youtube-Kanal Mercedes-Benz „MYVAN“ hat die Kunstfigur Chris Morrin Themen wie beispiels­weise die richtige Beladung von Transportern auf humorvolle Weise erklärt
01.04.2015   News
Spektakuläre Projekte der Kategorie "Langfristige Kommunikation"
 
Wer in den "Essentials"-Kategorien (im Bild die für "Corporate Media - digital" nominierte "Chris Morrin Show" von fischerAppelt für Mercedes-Benz) gewonnen hat, bleibt bis zur Preisverleihung am 16. April in Berlin geheim - dass sich die Finalisten in dieser Kategoriengruppe sehen lassen können, ist schon jetzt klar.

"Langfristige Kommunikation" ist als Kategorie ein Phänomen. Vor mehr als zehn Jahren erstmals bei den PR Report Awards eingeführt, war die Rubrik phasenweise für eher unspektakuläre Projekte auf der Shortlist bekannt - was man in dieser Saison nun wirklich nicht konstatieren kann. Mit dem Thema "Alkoholprävention im Jugendfußball" (Klenk & Hoursch für Mast-Jägermeister), der skurrilen Geschichte des Olympioniken Bruno Banani (lottmann pr für das gleichnamige Wäsche-Label), "Mehr Mut zum Ich" (Edeman im Auftrag von Unilever), "Pampers für UNICEF" (RPM für Procter & Gamble) und der Aktion "Bereit wie nie!", mit der Ketchum Pleon den DFB-Sponsor Mercedes-Benz zur Fußball-WM in Szene setzte, konkurrieren fünf spannende langfristige Kampagnen im Finale, die es wert sind, näher betrachtet zu werden.

Ganz ähnlich sieht es in der Kategorie "Internationale Kommunikation" aus: Auch sie war in der Vergangenheit eher ein Problemkind - und ist in diesem Jahr mit klangvollen Unternehmensnamen und guten Cases bestückt. Die nominierten Arbeiten in den "Tool"-Kategorien "Event- und Live-Kommunikation", "PR-Bild" und "PR-Film" sowie "Corporate Media" mit ihrer Unterscheidung zwischen analog und digital können sich ebenso sehen lassen wie jene im neuen Bereich "Influencer & Media Relations"; letztere zeigen eindrucksvoll, dass vermeintlich klassische PR-Kampagnen dann gut sind, wenn sie auch neue Wege gehen, und fallen allesamt dadurch auf, dass sie ihre Ziele deutlich übertreffen.

Neugierig auf die nominierten Cases? Hier geht es zu den Finalisten der Essentials-Kategorien bei den PR Report Awards.

Ihre Eintrittskarte zur Verleihung am 16. April im Kraftwerk Berlin bekommen Sie hier.

Magazin & Werkstatt