Please wait...
News / CSR-Preis geht an Klaus Töpfer
Klaus Töpfer
06.03.2015   News
CSR-Preis geht an Klaus Töpfer
 
Klaus Töpfer wird mit dem Deutschen CSR-Preis 2015 für herausragendes CSR-Engagement ausgezeichnet. Dies entschied die Jury unter der Leitung von Roland Tichy, dem langjährigen Chefredakteur der Wirtschaftswoche. Klaus Töpfer war Bundesumweltminister, Exekutivdirektor des UN-Umweltprogramms und ist Gründungs- und Exekutivdirektor des Institute for Advanced Sustainability Studies.

Als Gründe für die Entscheidung nannte die Jury unter anderem Töpfers Einsatz für die Energiewende in Deutschland. Zudem habe er sich für mehr CSR in Unternehmen engagiert. So habe er vor einigen Jahren das Qualitätssiegel "CSR Tourism Certified" an Unternehmen der Reisebranche verliehen. Er engagiere sich zudem für nachhaltiges Wirtschaften in der Veranstaltungsbranche.

Von umfassender Bedeutung seien Töpfers Arbeiten gewesen, die in Deutschland die Kreislaufwirtschaft einführten. Allgemein fuße sein Engagement für Deutschland und für und mit internationalen Partnern auf der Grundüberzeugung, dass Nachhaltigkeitspolitik Voraussetzung für zukunftsfähige wirtschaftliche Aktivitäten sei.

Der Deutsche CSR-Preis wird am 20. April 2015 im Rahmen des 11. Deutschen CSR-Forums in Ludwigsburg verliehen. Frühere Preisträger: die Drogerie-Unternehmer Dirk Roßmann (Rossmann), Götz W. Werner (dm) und Cord Wöhlke (Budnikowsky) sowie Jens Weidmann, Präsident der Deutschen Bundesbank.

Magazin & Werkstatt