Please wait...
News / Oliver Schumacher schnappt sich Marketing-Ressort
Oliver Schumacher
20.02.2015   News
Oliver Schumacher schnappt sich Marketing-Ressort
 
Deutsche Bahn-Kommunikationschef Oliver Schumacher (Foto) baut seinen Einfluss im Konzern deutlich aus: Nach Informationen des PR Report wird Schumacher neuer Marketingchef in Berlin, als Nachfolger des scheidenden Ulrich Klenke. Die Bahn strafft demnach die Strukturen und führt das Marketing und die Kommunikation unter Schumachers Regie erneut zusammen. Schumacher behält also die Verantwortung für die Kommunikation und wird zusätzlich Herr über einen Werbe-Etat von rund 100 Mio Euro, den die Bahn pro Jahr zur Verfügung hat.

Bereits unter dem im Jahr 2009 - wegen verdeckter PR-Aktionen - zurückgetretenen Ralf Klein-Bölting hatte die Bahn Marketing und Kommunikation in einem Ressort geführt. Nach dem Abschied von Klein-Bölting, damals Schumachers Boss, stieg Schumacher vom Konzernsprecher zum Kommunikationschef auf. Parallel übernahm Klenke das Marketing.

Schumachers Berichtslinie endet seitdem bei Bahn-Boss Rüdiger Grube, zu dem der Draht als eng gilt. Schumacher startete seine Karriere als Journalist, arbeitete vor dem Wechsel zur Bahn im Jahr 2006 als Regierungssprecher des damaligen NRW-Ministerpräsidenten Peer Steinbrück.

Ulrich Klenke wechselt bekanntlich im April auf die Agenturseite, er wird neuer Chef der Werbe-Agentur Ogilvy & Mather und wird dort CEO Thomas Strerath ersetzen. Die Agentur betreut die Bahn als Kunden.
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt