Please wait...
News / Das sind die größten PR-Agenturen der Welt 2022
Top 10 des Global PR Agency Ranking 2022 (Quelle: "Provoke")
20.05.2022   News
Das sind die größten PR-Agenturen der Welt 2022
Wenig getan hat sich im weltweiten PR-Agentur-Ranking von "Provoke" (ehemals: "The Holmes Report") – zumindest, was die Spitzenplätze angeht.
Die jährliche Auswertung von "Provoke " basiert auf Daten von knapp 400 PR-Agenturen und Unternehmen weltweit. 250 davon hat der Branchendienst gelistet. Unter den Top Six hat sich nichts getan.
 
Rang eins belegt wie im Vorjahr Edelman mit einem Honorarumsatz von 985 Millionen US-Dollar (2020: 840 Mio. $) und kratzt damit an der Milliarden-Marke, gefolgt von Weber Shandwick mit 860 Millionen US-Dollar (2020: 820 Mio. $) und Burson Cohn & Wolfe mit 772 Millionen US-Dollar (2020: 715 Mio. $). Allerdings sind die Zahlen von Weber Shandwick und BCW ebenso geschätzt, wie die von weiteren fünf Agenturen in den Top Ten, nämlich Fleishman-Hillard, Ketchum, Brunswick, MSL und Hill+Knowlton.

Auf Basis seines Top-250-Ranking hat "Provoke" währungsbereinigt ein durchschnittliches Plus bei den PR-Agenturen weltweit von elf Prozentpunkten im Jahr 2021 (2020: -4%) errechnet. Das deutet auf eine deutliche Erholung bei den Honorareinnahmen hin, nachdem für 2020 der erste jährliche Rückgang in der globalen PR-Branche seit der Finanzkrise vor mehr als einem Jahrzehnt zu verzeichnen war. Die Top 10 kamen auf einen Zuwachs von 13 Prozent, 2020 waren es minus drei Prozent.

In dem Top-250-Ranking sind insgesamt 24 deutsche Agenturen gelistet. In den Top 50 haben sich außer Finsbury Glover Hering (394 Mio. $/Rang 8) die MC Group (297,7 Mio. $/Rang 13), Fischer-Appelt (82,7/34) und die Serviceplan PR Group (58,3/45) platziert.
 
In den Angaben der Agenturen bei "Provoke" können unter anderem auch Umsätze mit Werbe- und Designdienstleistungen enthalten sein. In der Tabelle mit den PR-Umsätzen der Holding-Gruppen belegt die Omnicom PR Group den Spitzenplatz mit einem Wachstum von 6,9 Prozent im Jahr 2021 respektive 6,3 Prozent auf organischer Basis auf 1,39 Milliarden US-Dollar. Sie rangiert vor WPP, die um fünf Prozent auf 1,23 Milliarden US-Dollar zugelegt hat.
 
Tipp: Zeigen Sie, was Sie und Ihr Team in herausfordernder Zeit geleistet haben! Bis 3. Juni 2022 können Sie Projekte und Kampagnen bei den PR Report Awards 2022 einreichen und Ihre Arbeit der hochkarätigen Jury präsentieren. Weil es auf gute Kommunikation ankommt!
 
Exklusive und aktuelle Nachrichten aus der Kommunikationsszene gibt es jeden Mittwoch und Freitag in unserem Newsletter. Kostenlos abonnieren unter http://www.prreport.de/newsletter/
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt