Please wait...
News / Florian Amberg und Eike Kraft gehen zur Allianz
Amberg (Foto: A. Pohlmann) und Kraft (Foto: Roland Berger)
21.04.2022   Menschen
Florian Amberg und Eike Kraft gehen zur Allianz
Allianz-Kommunikationschefin Lauren Day baut ihre Abteilung um und holt dafür zwei profilierte Köpfe: Florian Amberg von der Munich Re und Newsroom-Experte Eike Kraft (rechts) von Roland Berger.
Eike Kraft, derzeit Senior Vice President und Global Head of Marketing & Communications bei Roland Berger, wird ab 1. Juni 2022 als Divisional Head of Communications die Kommunikation des Vorstandsressorts von Renate Wagner übernehmen. In dieser neu geschaffenen Funktion übernehme er die strategische Leitung der Human-Resources-Kommunikation "mit dem Ziel, die Loyalität und das Engagement der über 155.000 Allianzerinnen und Allianzern weltweit zu stärken", wie es in einer Mitteilung hieß.
 
In klassischen Begriffen bedeutet das wohl, dass sich Kraft um die interne Kommunikation kümmern wird. Aber nicht nur: Er steuere zudem die Kultur- und Veränderungskommunikation, "um die Transformation der Allianz zu beschleunigen" und verantwortet Content-Strategien auf den unternehmenseigenen Medienkanälen. Kraft war zuvor in leitenden Kommunikationsfunktionen bei Accor und der Luftwaffe tätig, zuletzt im Dienstgrad Hauptmann. In seiner Zeit bei Accor und bei Roland Berger erwarb er sich den Ruf eines Newsroom-Fachmanns.

Florian Amberg, derzeit Global Head of Strategic Communications and Public Relations bei der Munich Re, werde im Laufe des Jahres mit Day die Kommunikation von Allianz-CEO Oliver Bäte und der von ihm geleiteten Stabsfunktionen strategisch und operativ führen, hieß es in der gleichen Mitteilung.
 
In seiner Rolle als Group Head of Public Relations & Communication Intelligence wird Amberg außerdem ein globales Team für Medienarbeit und Issue Management aufbauen und das bestehende Team weiterentwickeln, das über Medienanalyse und Datenauswertung zur Verbesserung der Geschäftsergebnisse beiträgt. Vor seiner Zeit bei der Munich Re war Amberg bei der Axa und UniCredit. Er ist Alumnus der Nachwuchsinitiative #30u30.
 
Dirk Förterer, bisher bei Allianz Deutschland zuständig für regulatorische Angelegenheiten, Politik und Zukunftstrends, wird Leiter der Einheit für Transformation und operative Umsetzung der Group Communications ernannt. 
 
Richard Manson, der die Kommunikation von Vorstandsmitglied Barbara Karuth-Zelle sowie die ihres Ressorts verantwortet, wird ab dem 1. Mai zum  Führungsteam der Gruppenkommunikation dazustoßen.
 
Anfang April war Christina Bersick – sie führt die Kommunikation von Allianz Deutschland und von Vorstandsmitglied Klaus-Peter Röhler – dem Führungsteam um Christiane Hach, Holger Klotz und Christian Kroos beigetreten.  
 
In der Allianz-Kommunikation stehen die Zeichen auf Zentralisierung. Nicht nur die einst starke Kommunikation der Allianz Deutschland wurde in die Group-Kommunikation integriert, weitere Ländereinheiten sollen folgen.
 
Exklusive und aktuelle Nachrichten aus der Kommunikationsszene gibt es jeden Mittwoch und Freitag in unserem Newsletter. Kostenlos abonnieren unter http://www.prreport.de/newsletter/
 

Magazin & Werkstatt