Please wait...
News / Sexistische Reklame: Werberat erteilt 14 Rügen
(Grafik: Deutscher Werberat)
30.03.2022   News
Sexistische Reklame: Werberat erteilt 14 Rügen
Der Deutsche Werberat hat im vegangenen Jahr 14 Rügen ausgesprochen – zwei mehr als 2020. Alle Rügen richten sich gegen sexistische Reklame.
Gerügt wurden ausschließlich kleine und mittlere Unternehmen, die nicht von einer professionellen Agentur begleitet wurden.

Die Zahl der Beschwerden von einzelnen Personen oder Organisationen stieg 2021 um acht Prozent auf 1444. Das spiegele die höhere Medien- und damit auch Werbenutzung im zweiten Corona-Jahr wider, so der Werberat. 90 Prozent aller Unternehmen stoppten oder änderten ihre Werbung, sobald die Selbstregulierungseinrichtung der Werbewirtschaft diese beanstandet hatte. Beschwerden hätten sich im vergangenen Jahr häufiger als früher gegen die beworbenen Produkte oder Dienstleistungen selbst und nicht gegen ihre Bewerbung gerichtet und seien verstärkt von Kampagnenorganisationen oder zivilgesellschaftlichen Gruppierungen vorgebracht worden.

Von Kritik freigesprochen wurden 385 von 523 Werbemotiven, da kein Verstoß gegen die Verhaltensregeln des Deutschen Werberats vorlag. In 138 Fällen dagegen kontaktierte der Werberat werbende Unternehmen. Lediglich in den 14 Fällen, in denen die Unternehmen nicht einsichtig waren, sprach der Werberat eine Rüge aus.

Wie in den Vorjahren war "geschlechterdiskriminierende Werbung" mit insgesamt 266 Fällen auch 2021 der Hauptbeschwerdegrund: Das betraf die Hälfte aller Fälle (523). An zweiter Stelle und mit deutlichem Abstand folgten Fälle zu "ethischen und moralischen Mindestanforderungen" (52). Die "Diskriminierung von Personengruppen" fiel 2021 von Position zwei auf drei. 2020 hatte sich die Debatte um die Black-Lives-Matter-Bewegung in der erhöhten Anzahl von Beschwerden beim Werberat widergespiegelt.
 
Exklusive und aktuelle Nachrichten aus der Kommunikationsszene gibt es jeden Mittwoch und Freitag in unserem Newsletter. Kostenlos abonnieren unter http://www.prreport.de/newsletter/
Weitere Themen
21.02.2013
15.03.2011
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt