Please wait...
News / RWE sucht Redenschreiber
24.01.2022   Jobs
RWE sucht Redenschreiber
Der Essener Energiekonzern RWE befindet sich auf der Suche nach einem Redenschreiber (m/w/d) in der Unternehmenskommunikation.
Das Jobprofil:
- eigenständiges Entwerfen, Schreiben und Strukturieren von Vorstandsreden, Namensartikeln sowie
Präsentationen
- Verfassen stilistisch anspruchsvoller Texte (ernst bis humorvoll) für diverse Anlässe für den Vorstand
- Unterstützung bei der Erstellung von Vorstandsmitteilungen an in- und externe Stakeholder
- Beobachtung, Recherche und Analyse energiepolitischer/-wirtschaftlicher, politischer, gesellschaftlicher und volkswirtschaftlicher Entwicklungen
- Vorbereitung von Pressekonferenzen und Vorstandsinterviews
- Erstellung von Pressemitteilungen und Sprachregelungen sowie Unterstützung bei der Beantwortung von Medienanfragen.
 
Das Bewerberprofil:
- abgeschlossenes Hochschulstudium der Geisteswissenschaften, Sozialwissenschaften, Kommunikationswissenschaften oder der Volkswirtschaftslehre beziehungsweise Betriebswirtschaftslehre mit soliden wirtschaftswissenschaftlichen Grundkenntnissen
- umfangreiche Erfahrung in der Formulierung von Reden und Texten mit unterschiedlicher Tonalität
- hervorragendes Ausdrucksvermögen und Sprachgefühl in Wort und Schrift
- verhandlungssicheres Englisch sowie Freude am Schreiben in deutscher und englischer Sprache
- Verständnis energiepolitischer Zusammenhänge und Kenntnisse über den Energiemarkt
- Fähigkeit, komplexe energie-/klimapolitische sowie energiewirtschaftliche Zusammenhänge (auch auf europäischer Ebene) allgemein verständlich und zielgruppenadäquat darzustellen
- ausgeprägtes Gespür für neue, innovative gesellschaftliche und politische Entwicklungen und Diskussionen
- eigenständige Arbeitsweise, Kreativität, Konzeptionsstärke sowie hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit.

Weitere Informationen im Stellenmarkt.

Das Jobangebot von prreport.de wird täglich aktualisiert. Neue Angebote und eine wöchentliche Übersicht können als Job-Newsletter abonniert werden.

Magazin & Werkstatt