Please wait...
News / Christine Graeff wird Personalchefin bei der Credit Suisse
Christine Graeff
10.09.2021   Menschen
Christine Graeff wird Personalchefin bei der Credit Suisse
Christine Graeff gelingt ein für PR-Profis seltener Karrieresprung: Die 48-Jährige rückt in die Geschäftsleitung des Schweizer Bankenriesen Credit Suisse auf.
Die langjährige Kommunikationschefin der Europäischen Zentralbank war im Januar 2021 zu dem Finanzkonzern nach Zürich gewechselt: in einer Doppelfunktion als Group Head Corporate Communications und Deputy Global Head of Human Resources.
 
Zum 1. Februar 2022 übernimmt sie nun das Personalressort von Antoinette Poschung, die in den Ruhestand geht.
 
Die Credit Suisse wurde zuletzt von mehreren Skandalen erschüttert. Graeff aber hat laut Medienberichten einen guten Job gemacht. "Sie muss gute Leute zum gebeutelten Multi bringen, so wie sie das in ihrer eigenen Abteilung vorgemacht hat", schrieb das für gewöhnlich gut informierte Medium "Inside Paradeplatz".
 
Graeff hat unter anderem zwischen Mai 2001 und Dezember 2012 für die Kommunikationsberatung Brunswick gearbeitet, für die sie den Frankfurter Standort aufgebaut hat und wo sie zuletzt als Partnerin und Geschäftsführerin tätig war. Danach wechselte sie als Director General Communications zur Europäischen Zentralbank, wo sie zunächst für EZB-Präsident Mario Draghi und zuletzt für dessen Nachfolgerin Christine Lagarde gearbeitet hat.
 
Exklusive und aktuelle Nachrichten aus der Kommunikationsszene gibt es jeden Mittwoch und Freitag in unserem Newsletter. Kostenlos abonnieren unter http://www.prreport.de/newsletter/

Magazin & Werkstatt