Please wait...
News / GPRA: Alexandra Groß folgt auf Christiane Schulz
Wesselmann (v.l.), Mirkovic, Heinrich, Groß, Kohrs, Kempe (Foto: GPRA)
12.06.2021   News
GPRA: Alexandra Groß folgt auf Christiane Schulz
Alexandra Groß (Foto 3.v.r.), Vorstandsvorsitzende der Wiesbadener Fink & Fuchs AG, ist neue Präsidentin der Gesellschaft PR-Agenturen (GPRA).
Die GPRA-Mitglieder wählten Groß, bislang stellvertretende GPRA-Präsidentin, nach Verbandsangaben einstimmig zur Nachfolgerin von Schulz. Schulz, Chefin von Edelman Deutschland, verlässt das Präsidium nach vier Jahren im Amt satzungsgemäß. Stellvertretender Präsident ist jetzt Hanning Kempe, Geschäftsführer von Fleishman-Hillard Germany. Jelena Mirkovic (Kommpassion) und Peter Heinrich (Heinrich Kommunikation) führen ihre Arbeit im Präsidium fort. Neu im Führungsgremium ist Fischer-Appelt-Vorstand Matthias Wesselmann.

Uwe Kohrs wird dem Präsidium laut GPRA zwei weitere Jahre als Chairman zur Seite stehen. Auf der Mitgliederversammlung wurde Kohrs darüber hinaus zum Ehrenpräsidenten ernannt.

Vorgenommen hat sich die GPRA, das internationale Qualitätsgütesiegel CMS III (Consulting Management Standard) als messbaren Qualitätsstandard für die Branche nachhaltig zu etablieren, Forschungsprojekte zur Validierung und Messung von Qua­lität zu fördern und das Agenturumsatz-Ranking von "PR-Journal"-Herausgeber Gerhard Pfeffer zu schärfen. Das Arbeitsprogramm des Verbands soll um neue Projekte zur Wissenschaftskommunika­tion und Ethik-Standards in der Kommunikation ergänzt werden. Ein neuer Arbeitskreis widmet sich dem Verband zufolge den Themen rund um Communication Technology mit dem Ziel, neue Impulse für die Branchenentwicklung zu geben.
 
Exklusive und aktuelle Nachrichten aus der Kommunikationsszene gibt es jeden Mittwoch und Freitag in unserem Newsletter. Kostenlos abonnieren unter http://www.prreport.de/newsletter/

Magazin & Werkstatt