Please wait...
News / Claus-Peter Schrack quittiert den Gruner + Jahr-Dienst
Claus-Peter Schrack heuerte unter dem ehemaligen Vorstandschef Bernd Buchholz bei G+J an. Foto: G+J
16.12.2014   News
Claus-Peter Schrack quittiert den Gruner + Jahr-Dienst
 
Inspirierende Kommunikationsexperten innerhalb und außerhalb der Medienbranche suche er, schreibt Claus-Peter Schrack auf seinem Xing-Profil, "für den Blick über den Tellerrand". Das passt zu seiner offiziellen Begründung, Gruner + Jahr (G+J) nach knapp sechs Jahren den Rücken zu kehren. "Ein Kommunikator sollte immer mal wieder die Perspektive wechseln, um nicht betriebsblind zu werden", gibt der 49-Jährige in einer Mitteilung zu Bedenken und macht für Frank Thomsen Platz.

Der gleichaltrige Thomsen übernimmt Schracks Aufgaben spätestens von März kommenden Jahres an. Dazu gehören Corporate Communications (Deutschland und international), Mitarbeiter- und Vorstandskommunikation, Public Affairs, Corporate Responsibility, Vorstands- und Mitarbeiterveranstaltungen, Corporate Identity, Markenkommunikation und die Organisation des Henri Nannen Preises - den der Hamburger Verlag allerdings 2015 nicht vergeben wird.

Thomsen ist seit August 2013 Ressortleiter Deutschland beim "stern". Zuvor war er sieben Jahre Chefredakteur von stern.de. Er - "als leidenschaftlicher Journalist" - freut sich nach eigenen Angaben darauf, künftig als PR-Mann zu arbeiten.

Schrack steht seit 2009 in Diensten von G+J. Er kam damals von Loyalty Partner und trat bei der Bertelsmann-Tochter die Nachfolge von Andreas Knaut an. Das inzwischen vollständig von den Güterslohern einverleibte Unternehmen will er bis zum Sommer beratend unterstützen.

Magazin & Werkstatt