Please wait...
News / Elfriede Buben verabschiedet sich von Philip Morris
Elfriede Buben (Foto: Philip Morris)
25.02.2021   Menschen
Elfriede Buben verabschiedet sich von Philip Morris
Seit 1986 ist Elfriede Buben für den US-amerikanischen Tabakkonzern Philip Morris tätig gewesen, zuletzt als Leiterin des Bereichs Corporate Responsibility & Sustainability. Jetzt geht sie in den Ruhestand.
Buben (Jahrgang 1962) hatte bei Philip Morris verschiedene Funktionen im Finanzbereich und im Bereich External Affairs inne. 2005 etwa bekam sie zusätzlich zu ihrer Funktion als Managerin Public Affairs die Verantwortung für die externe Kommunikation. Sie baute nach Unternehmensangaben die Kunstförderung des Zigarettenherstellers auf und trieb den Bereich Corporate Citizenship voran. Darüber hinaus leitete Buben lange Zeit die Philip Morris Stiftung. 2016 übernahm sie schließlich den damals neu geschaffenen Bereich Corporate Responsibility & Sustainability.

Jetzt nutzt Claudia Oeking, Geschäftsführerin und Director External Affairs, Bubens Weggang für eine Umstrukturierung ihres Bereichs. In der Neuaufstellung spiegele sich, so Oeking, die Buben 2013 als Managerin Communication and Contribution abgelöst hatte, "die weit vorangeschrittene Transformation unseres Unternehmens hin zu einer rauchfreien Zukunft wider".

Die Leitung des Bereichs Corporate Communication ist Anfang des Jahres auf Charilaos Avrabos übergegangen. Er hat seit 2017 als Manager Scientific & Medical Affairs für Philip Morris gearbeitet und sich um die Kommunikation und den Dialog mit Gesprächspartnern aus Medizin, Wissenschaft und Medien über "Tobacco Harm Reduction" und das wissenschaftliche Studienprogramm von Philip Morris International gekümmert. In seiner neuen Funktion ist Avrabos Pressesprecher und verantwortet die externe Unternehmenskommunikation sowie die strategische Ausrichtung der Kommunikation. Er berichtet an Oeking.

Michaela Král’ovská, seit 2013 im Unternehmen, bekommt als Managerin Communication im Team von Avrabos weitere Aufgaben. Als stellvertretende Pressesprecherin soll sie weiterhin das kommunikative Tagesgeschäft und die Social-Media-Aktivität bündeln sowie diese zusammen mit dem Communication Team entlang einer holistischen Strategie neu sortieren.

Für das Thema Nachhaltigkeit zeichnet nun Katrin Niethammer als Managerin Sustainability verantwortlich. Sie war bislang als Managerin Regulatory Affairs & Reduced Risk Products für alle Themen rund um Produktregulierung zuständig. Der durch Oeking abgetrennte Bereich Corporate Responsibility bekommt im Frühjahr einen Nachfolger.


Exklusive und aktuelle Nachrichten aus der Kommunikationsszene gibt es jeden Mittwoch und Freitag in unserem Newsletter. Kostenlos abonnieren unter http://www.prreport.de/newsletter/

Magazin & Werkstatt