Please wait...
News / "Ein akademischer Abschluss ist völlig überbewertet"
Valentin Oswald
16.11.2020   30u30
"Ein akademischer Abschluss ist völlig überbewertet"
Achte Runde unserer Nachwuchsinitiative #30u30. In diesem Jahr mit dabei: Valentin Oswald vom Social Network Jodel.
Jodel ist eine Social-Media-App, mit der Nutzerinnen und Nutzer anonym Beiträge veröffentlichen können, die in einem Radius von zehn Kilometern für andere sichtbar sind. Valentin Oswald kam vor vier Jahren zu der Berliner Firma und ist heute Communication Lead. 2017 organisierte er die "Jodelwahl", bei der sich mehr als 120 Bundestagskandidaten den Fragen junger Menschen stellten.

Zu Beginn der Corona-Krise hat der 24-Jährige eine Nachbarschaftshilfe auf Jodel initiiert. Um Jodel während der Pandemie als Informationsquelle zu etablieren, hat Oswald in vielen deutschen Städten Behörden kontaktiert und verifiziert. Kanzleramtschef Helge Braun stellte sich bei Jodel einem "Ask Me Anything" zu Corona – was der App einiges an Medienberichterstattung bescherte.

Stolz bin ich darauf, Politiker*innen einen neuen Weg der Kommunikation auf Augenhöhe mit jungen Menschen eröffnet und so vielen Entscheidern gezeigt zu haben, dass die Generation Y-Z eben doch ernsthaft an Politik interessiert ist.

Im Jahr 2030 ist ... von der Wohnung in Berlin bis zum Häuschen in Bayern alles drin.

Der wichtigste Trend in der Kommunikationsbranche ist ... der Podcast. (Und natürlich Jodel!)

Völlig überbewertet ist ... ein akademischer Abschluss.

Ein Top-Arbeitgeber erkennt und fördert die Potenziale seiner Mitarbeiter*innen und ermöglicht ihnen, auch Unkonventionelles auszuprobieren. Und stellt einen Tischkicker ins Büro!

Meine Mentorinnen/Förderer sind ... mein ehemaliger Lehrer Jörg Rapp, Tim Schmitz von Jodel, meine Eltern und Fehler, aus denen ich lerne.

Ein guter Rat war, dass ich mich auf Dinge konzentriere, die mich herausfordern, und alles, was mich beschäftigt, immer direkt anspreche. Und nicht erst eine Stunde vor der Deadline anzufangen.

Ein Vorbild in der Kommunikation ... habe ich nicht. Mich inspiriert jeder, der unkonventionelle Wege geht und sich täglich neu erfindet.

Meine Lehre aus der Corona-Krise ist, dass festgefahrene Strukturen plötzlich nicht mehr gelten - egal wo.
______________________________________________________________________


Tipp: PR Report Camp 2020 - Wir sehen uns online!


Dieses Jahr ist alles anders – auch das PR Report Camp. Die wichtigste Groß-Veranstaltung für den Nachwuchs und für Young Professionals findet vom 23. bis 27. November 2020 digital statt. Jetzt kostenlos anmelden!
 
Mit dabei sind Top-Profis von Siemens, Deutsche Post, FischerAppelt, Adidas, Microsoft, Fink & Fuchs, VW, 365 Sherpas, Otto, Komm.passion, Coca Cola, Hill+Knowlton, Vodafone, Deutsche Bahn, Bosch, Deutsche Bank, Convensis, Claas, Roland Berger, Montua Partner, Zalando, Bayer und Loesch Hund Liepold.

Das Programm 2020:

Ask Me Anything: Alles rund um Karriere und Einstieg. Stellt Eure Fragen und erfahrt mehr über die Arbeit von Top-Profis der Branche.

Masterclasses: Was hat moderne PR zu leisten? Kommunikationsprofis geben in 60-minütigen Sessions wertvolle Tipps und Tricks.

Panel: Wie hat Corona die Kommunikation verändert? Wie wirkt sich die Krise auf Karrierewege aus? PR-Report-Chefredakteur Daniel Neuen diskutiert mit renommierten Köpfen der Branche. Natürlich könnt auch Ihr Eure Fragen stellen.

Networking-Area:
Knüpft Kontakte und tausche Euch mit Gesprächspartnern spannender Unternehmen und Agenturen aus.
 
Alle Porträts des aktuellen #30u30-Jahrgangs lesen Sie im PR Report.


Exklusive und aktuelle Nachrichten aus der Kommunikationsszene gibt es jeden Mittwoch und Freitag in unserem Newsletter. Hier kostenlos abonnieren
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt