Please wait...
News / Harry Roegner nimmt Abschied von Linde
21.11.2014   News
Harry Roegner nimmt Abschied von Linde
 
Nachdem Linde-CEO Wolfgang Reitzle im Frühjahr Abschied nahm, räumt demnächst auch der langjährige Kommunikationschef Harry Roegner (Foto) seinen Schreibtisch. Der neue CEO Wolfgang Büchele hat die Linde-Belegschaft diese Woche über Roegners Ausscheiden informiert. Derzeit ist der aber noch am Platz, Roegner scheidet zum Jahresende aus, wie das Unternehmen bestätigt.

Rund 13 Jahre gab Roegner den Ober-Kommunikator beim Gase- und Anlagenhersteller in München, hatte sowohl Globalisierung als auch Restrukturierung vor der Brust, was etwa mit Zukäufen im Ausland und im Inland mit dem Verkauf der Gabelstablersparte einher ging. 2006 wurde Roegner für seine Arbeit als "PR-Manager des Jahres" ausgezeichnet. Roegner habe den Konzernumbau kongenial begleitet und den Wandel "ohne großes Getöse kommuniziert", hieß es seinerzeit in der Begründung der Jury.

Roegner und Reitzle verbindet ein gemeinsamer Weg, 2002 hatte Reitzle Roegner zu Linde gelockt, damals noch in Wiesbaden ansässig. Zuvor hatten beide gemeinsam für BMW und die Ford-Luxus-Sparte Premier Automotive Group in London gearbeitet, unter deren Dach Marken wie Jaguar, Volvo, Aston Martin, Landrover und Lincoln liefen. In London arbeitete Roegner als Director Public Affairs.

Inwiefern Roegners Abschied bei Linde beide wieder zusammenführt - unklar. Über seine Nachfolge bei Linde ist bislang nicht entschieden.

Magazin & Werkstatt