Please wait...
News / Social Media-Check: Post punktet in der Krise
24.04.2020   News
Social Media-Check: Post punktet in der Krise
Wenn es um die Reputation der Dax-30-Unternehmen rund ums Thema Corona-Pandemie geht, kommt die Deutsche Post in den Social Media am besten weg. Das hat eine Analyse des Social Media-Monitoring-Dienstleisters Vico Research & Consulting ergeben.
Vico hat zwischen dem 15. März und dem 15. April insgesamt 210.349 deutschsprachige Beiträge in Sozialen Netzwerken, (Micro-)Blogs, auf Video-, Bild- und Q&A-Portalen sowie in Foren und News-Outlets analysiert. Es zeigte sich, dass die Deutsche Post bei den Usern am besten ankommt - vor Covestro auf Platz zwei sowie Henkel und Siemens, die gemeinsam auf Rang drei liegen.

Zwei Drittel der Online-Kommunikation (66 Prozent) zur Deutschen Post fallen laut der Untersuchung positiv aus. User loben das Unternehmen vor allem für die Unterstützung des lokalen Einzelhandels durch den Aufbau des Online-Angebots und den Versand. Ähnlich positiv wird Covestro von 60 Prozent der auf das Unternehmen bezogenen Nutzerstimmen diskutiert. Besonders gefiel den Usern die Spendenaktionen des Werkstoffherstellers zur Eindämmung der Pandemie.

Den drittbesten Wert der Dax-30-Unternehmen teilen sich nach Angaben von Vico Henkel und Siemens mit je 58 Prozent positiven Stimmen. Während Henkel durch die finanziellen Spenden und der Bereitstellung von Desinfektionsmitteln überzeugte, ließ Siemens-Chef Kaeser verlauten, dass das Unternehmen genug Reserven habe, um die Krise gut zu überstehen und Entlassungen zu vermeiden. Außerdem wolle er für alle Mitarbeiter nach der Krise eine Feier als Dankeschön ausrichten. Beides kam im Netz gut an.

Die meistdiskutierten Dax-30-Unternehmen im Netz sind Vico zufolge VW und Lufthansa mit 15 und 14 Prozent aller analysierten Beiträge. Beim Wolfsburger Autokonzern wird größtenteils über die Gehälter der Chefs im Vergleich zu Pflegeberufen diskutiert. Bezüglich des Luftfahrtunternehmens machen sich die Nutzer hingegen Sorgen um ihre künftigen Reisen. Ebenfalls viel debattiert wird über den Adidas-Konzern, der auf neun Prozent kommt. Und in 58 Prozent der Beiträge zum Unternehmen wird darüber negativ diskutiert.

Exklusive und aktuelle Nachrichten aus der Kommunikationsszene gibt es jeden Mittwoch und Freitag in unserem Newsletter. Kostenlos abonnieren unter http://www.prreport.de/newsletter/
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt