Please wait...
News / Lothar Rolke tritt in den Ruhestand
Lothar Rolke (Foto: Norbert Neetz)
13.02.2020   Menschen
Lothar Rolke tritt in den Ruhestand
Lothar Rolke, Professor für BWL und Unternehmenskommunikation an der Hochschule Mainz, verabschiedet sich Anfang kommenden Monats in den Ruhestand.
Rolke begann seine berufliche Laufbahn 1986 in der Agentur Reporter PR, wo er von 1989 bis 1996 Geschäftsführer und Mitgesellschafter war. Ende 1995 berief ihn die Hochschule Mainz zum Professor im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften. Er war nach eigenen Angaben lange Zeit der einzige Professor im deutschsprachigen Raum, der Unternehmenskommunikation/PR im Rahmen eines klassischen BWL-Studiums lehrte.

Forschungsschwerpunkte Rolkes waren Kommunikationsmanagement, Themen der Medien- und Personalkommunikation sowie Kommunikations-Controlling. Bereits am Anfang seiner professoralen Laufbahn publizierte er zur Frage nach dem betriebswirtschaftlichen Wert von PR. In der Schweiz und in Österreich übernahm er regelmäßig Lehraufträge zum Kommunikations-Controlling. Er habe seine Aufgabe in der Lehre immer zweifach gesehen, sagte Rolke bei der internen Verabschiedung von seiner Fachgruppe "Marketing – Unternehmenskommunikation – Medienökonomie (MUM)": "Einerseits systematisch die zu fördern, die später ihre Karriere in der Unternehmenskommunikation suchen, und andererseits die mit PR/Öffentlichkeit vertraut zu machen, die ihre Zukunft im Marketing, im Controlling oder im Personalmanagement sehen."

Außerhalb der Hochschule ist Rolke in Verbänden, in Jurys und Beiräten aktiv gewesen. Einige der Mandate will er nach seiner offiziellen Verabschiedung von der Hochschule Mainz am 24. April behalten. Außerdem werde er mit Reisen, Vorträgen und ausgewählten Beratungsprojekten beschäftigt sein.

Exklusive und aktuelle Nachrichten aus der Kommunikationsszene gibt es jeden Mittwoch und Freitag in unserem Newsletter. Kostenlos abonnieren unter http://www.prreport.de/newsletter/

Magazin & Werkstatt