Please wait...
News / GWPR-Bilanz: 201 Mitglieder und 52 Veranstaltungen
GWPR Deutschland blickt auf zwei Jahre Networking zurück (Foto: GWPR Deutschland)
16.01.2020   News
GWPR-Bilanz: 201 Mitglieder und 52 Veranstaltungen
Vor zwei Jahren, am 16. Januar 2018, hat das Frauen-Netzwerk Global Women in PR Deutschland (GWPR) das Licht der Welt erblickt und seitdem über 200 Mitglieder gewonnen und mehr als 50 Events auf die Beine gestellt.
Die Mitglieder kommen aus ganz Deutschland, sowohl aus der Beratung als auch aus Unternehmen und Verbänden. Das Netzwerk zählt derzeit knapp 120 ordentliche und knapp 70 assoziierte sowie 15 Förder-Mitglieder. 2018 hat GWPR Deutschland, das deutsche Chapter des seit 2015 existierenden Frauennetzwerks GWPR, 20 Networking-Treffen durchgeführt, 2019 waren es 32 Veranstaltungen, davon zehn Events für alle Mitglieder, unter anderem bei Eon in Essen zum Thema "Führen Frauen besser als Männer?" und bei Fraport in Frankfurt zum Thema "#welovediversity: Wie Fraport eine neue Normalität schafft".

Zudem haben die Vereinsgründerinnen ein Mentoring-Format zur Förderung des PR-Führungsnachwuchses aufgebaut. Es fanden insgesamt elf Mentoring-Treffen statt. Das Themenspektrum der Networking-Termine reichte von "Grenzenlos mobil für die Karriere?" (BASF) über "Erfolgsfaktor Newsroom" (Siemens) bis hin zu "Begegnung mit den Maya in Guatemala" (Beiersdorf).

Den regionalen Austausch zwischen erfahrenen Mitgliedern fördert der Verein mit dem Format "#OverALunch", das 2018 fünfmal und 2019 achtmal stattfand. Für die Führungskräfte der nächsten Generation hat GWPR Deutschland 2019 zudem das Format "NextGen Leadership" ins Leben gerufen. Aktuell gibt es vier Regionalgruppen in den Gebieten Rhein-Ruhr, Berlin, Frankfurt und München, für Stuttgart und Hamburg sind sie laut GWPR in Planung. Höhepunkt dieses Formats war der "NextGen Leaders Summit" im November 2019.

Ziel von GWPR Deutschland ist es, Frauen in Kommunikationsberufen zu stärken und sie darin zu ermutigen, Führungsrollen einzunehmen. Das ist offenbar noch nicht erreicht. "Die Arbeit in den letzten zwei Jahren hat aber auch gezeigt, dass wir immer noch einen Gender Gap in der PR haben und dass Frauenförderung weiterhin wichtig ist", sagt die Erste Vorstandsvorsitzende Cornelia Kunze.
 
Exklusive und aktuelle Nachrichten aus der Kommunikationsszene gibt es jeden Mittwoch und Freitag in unserem Newsletter. Kostenlos abonnieren unter http://www.prreport.de/newsletter/

Magazin & Werkstatt