Please wait...
News / Harold Burson ist gestorben
Harold Burson (Foto: Allan Hunter Shoemake)
12.01.2020   Menschen
Harold Burson ist gestorben
Harold Burson, Mitbegründer der Agentur Burson-Marsteller in New York City, ist am 10. Januar im Alter von 98 Jahren verstorben.
Burson wurde am 15. Februar 1921 in Memphis (US-Bundesstaat Tennessee) geboren. Er war dort unter anderem als freiberuflicher Zeitungsreporter tätig. Nach seiner Entlassung aus der US-Armee 1946 eröffnete er eine PR-Agentur in New York.

1953 gründete er zusammen mit William A. Marsteller Burson-Marsteller mit Büros in New York und Chicago und bot "integrierte Kommunikationsdienste" an. In den 1970er Jahren kletterten die Umsätze der BCW-Vorgänger-Agentur von 5,2 Millionen auf 28,3 Millionen US-Dollar. Es wurden rund ein Dutzend Büros in Europa eröffnet, darunter in London, Paris, Brüssel und Frankfurt, sowie in Hongkong, Tokio und Singapur. Mitte der 80er wurde B-M zur weltweit größten PR-Agentur mit einem Umsatz von 63,8 Millionen US-Dollar und 30 Niederlassungen, darunter in Lateinamerika, Australien und dem Nahen Osten.

Nach Agenturangaben legte Burson sein Amt als Chief Executive Officer von Burson-Marsteller 1988 nieder, war jedoch weiterhin aktiv im Unternehmen tätig und kam auch im Alter von mehr als 90 Jahren nahezu täglich ins Büro.

Exklusive und aktuelle Nachrichten aus der Kommunikationsszene gibt es jeden Mittwoch und Freitag in unserem Newsletter. Kostenlos abonnieren unter http://www.prreport.de/newsletter/

Magazin & Werkstatt