Please wait...
News / Lufthansa Cargo wählt jungen Kopf mit Stallgeruch
Michael Göntgens
29.10.2014   News
Lufthansa Cargo wählt jungen Kopf mit Stallgeruch
 
Die Nachfolge von Matthias Eberle bei der Lufthansa Cargo ist entschieden: Die Frachttochter der Lufthansa hat sich mit Michael Göntgens, 33, für einen jungen internen Kandidaten entschieden. Er wird zum 1. November Kommunikationschef in Frankfurt.

Mit Götgens, zuletzt verantwortlich für die Presse und die interne Kommunikation, setzte sich dem Vernehmen nach am Ende ein Kopf gegen die externen Bewerber durch, der beinahe seine komplette bisherige Karriere dem Airline-Konzern gewidmet hat. Göntgens ist von Haus aus Luftverkehrskaufmann, sattelte im Laufe der Zeit einen betriebswirtschaftlichen Abschluss und einen Kommunikations-Master drauf - und lieferte seine Masterarbeit zum Thema Social-Media-Arbeit in der B2B-Kommunikation.

Als B2B-Tochter der Lufthansa gilt Lufthansa Cargo als vergleichsweise stark in sozialen Medien positioniert, insbesondere via Youtube und Facebook. Das Unternehmen ist seit etwa drei Jahren in dem sozialen Netzwerk präsent und versucht den Dialog mit der Zielgruppe über allgemeine Luftfracht- und Technik-Themen sowie mit Mitarbeiterbezug zu finden.

Göntgens früherer Chef, Matthias Eberle, ehemaliger Wirtschaftsjournalist, gab den Posten unlängst für die Leitung der internen Kommunikation im Konzern auf. Während Eberle an Lufthansa-Konzernkommunikationschefin Barbara Schädler berichtet, führt Göntgens Berichtslinie zu LH Cargo-CEO Peter Gerber - mit großen Schnittstellen aber auch zum Einzugsbereich Schädlers.
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt