Please wait...
News / Nikos Späth heuert bei DNV GL an
Nikos Späth hat mehrere Journalistenpreise gewonnen, darunter den Ernst-Schneider-Preis der Industrie- und Handelskammern.
29.10.2014   News
Nikos Späth heuert bei DNV GL an
 
Vor rund einem Jahr kam die Fusion zwischen Germanischem Lloyd (GL) und Det Norske Veritas (DNV) zur DNV GL Group zustande. Zu dieser rund 16.000 Mitarbeiter starken, nach eigenen Angaben weltweit größten Schiffsklassifikationsgesellschaft ist Nikos Späth gewechselt. Der 37-Jährige hat den Job eines Senior Manager Public Relations in Hamburg angetreten.

Späth arbeitete in den vergangenen drei Jahren als Chefredakteur der Fachzeitschrift "Hansa International Maritime Journal", einer Monatszeitschrift in einer Auflage von etwa 8000 Exemplaren. Zuvor war er unter anderem für die "Financial Times", "Capital" und das "Hamburger Abendblatt" tätig gewesen.

In seiner neuen Funktion soll sich Späth um die Pressearbeit in Deutschland und um die Publikationen der DNV GL kümmern, allen voran das neue Kundenmagazin "Maritime Impact". Er ist dem Leiter der globalen Kommunikationsabteilung für den Geschäftsbereich Maritime, Andreas Bodmann, 45, unterstellt. Bodmann ist seit März Director Communications, Brand & Marketing, arbeitet aber bereits seit Anfang 2012 im Unternehmen. Er wechselte damals von MLP.

Die Zentrale von DNV GL befindet sich in Høvik bei Oslo, die größte Sparte Maritime ist in Hamburg angesiedelt.

Magazin & Werkstatt