Please wait...
News / Pendelnder Podcaster
Benjamin Heinz (c) privat
17.10.2019   30u30
Pendelnder Podcaster
Der siebte Jahrgang unserer Nachwuchsinitiative #30u30 kämpft beim PR Report Camp 2019 um die Trophäen in der Kategorie "Young Professional des Jahres". Mit am Start: Benjamin Heinz (29) vom Cornelsen Verlag.
Dass Benjamin Heinz heute als Social-Media-Manager Corporate Communications beim Cornelsen Verlag arbeitet, hat viel mit Florian Sochatzky zu tun, seinem Dozenten an der Uni Eichstätt. Aus dessen Projekt, ein digitales Schulbuch zu entwickeln, wurde das Start-up "Institut für digitales Lernen", für das Heinz die PR übernahm. 

Als Cornelsen 2017 die Firma kaufte, blieb der heute 29-Jährige als Marketing Manager an Bord. Seit Mai entwickelt er in der Münchner Cornelsen-Zentrale Formate für Social Media, kümmert sich um das Issue Management und pendelt jede Woche zwei Tage nach Berlin ("der ICE ist mein zweites Arbeitszimmer"). Eine Herausforderung für den jungen Familienvater, dessen Freundin ebenfalls ehrgeizige berufliche Pläne (Filmproduzentin) verfolgt.

Um digitale Bildung dreht sich auch der Podcast des gebürtigen Nürnbergers: Auf der "Edu Couch" nahmen schon bekannte Köpfe wie Doro Bär, Katarina Barley und Frank Thelen Platz.

Stolz bin ich auf … meine kleine Familie, und wie wir zu dritt die Balance zwischen Karriere und Familie wuppen.

Im Jahr 2030 werde ich … hoffentlich immer noch wie jetzt für mein Tun brennen. 

Der wichtigste Trend in der Kommunikationsbranche ist ... Haltung zeigen. Marken haben in dieser politisch aufgeladenen Zeit eine gesellschaftliche Verantwortung und können ihre Kommunikation nutzen. Das geht natürlich nur, wenn die Position glaubhaft zur Unternehmenskultur und dem Produkt passt. Wenn das funktioniert, kann ein Unternehmen an gesellschaftlicher Relevanz gewinnen und sich von den Mitbewerbern abheben. 

Völlig überbewertet ist … Angst. Sie ist kein guter Ratgeber und verhindert Innovation. Lernen kann ich nur, wenn Fehler erlaubt sind. Für originelle Kommunikation braucht es Mut und manchmal eine Portion Risiko. 

Karriere bedeutet für mich ... leidenschaftlich dabei zu sein, nie aufzuhören, neue Dinge zu lernen und sich regelmäßig neuen Herausforderungen zu stellen.

Ein Top-Arbeitgeber muss … gute, diverse und funktionierende Teams aufbauen. Vertrauen in seine Mitarbeiter*Innen haben und sie langfristig motivieren. Zudem sind mir als junger Vater flexible Arbeitszeitmodelle und Home-Office-Optionen wichtig. 

Von einem guten Mentor erwarte ich, dass … er mich als Mensch kennt und entsprechend begleitet, statt eigene Vorstellungen umzusetzen.

Ein guter Rat war, mutig Gelegenheiten beim Schopf zu ergreifen und sich voll reinzuschmeißen, auch wenn der Ausgang vorher ungewiss ist. 

Ein Vorbild in der Kommunikation ist ... Achtung-CEO Mirko Kaminski. Er entwickelt regelmäßig spannende Interview-Formate und spricht mit den verschiedensten Branchengrößen. Es gibt wahrscheinlich kaum jemanden, den er noch nicht vor dem Mikrofon hatte. Was mir besonders gefällt: bei ihm spüre ich die unbedingte Lust beim Tun! 


Tipp: Seien Sie dabei beim großen PR Report Camp in Berlin!
Spannende Top-Cases, kontroverse Debatten und mit rund 1.000 Teilnehmern ein volles Haus: Beim PR Report Camp 2018 war Feuer unterm Dach. So soll es auch bei der dritten Auflage sein: Erneut ist das Camp der Auftakt für die PR Report Awards. Am 14. November 2019 bieten wir im Kosmos in Berlin wieder ein abwechslungsreiches Tagesprogramm, bevor am Abend der renommierte Branchenpreis zum 17. Mal verliehen wird.
 
Beim Karriereforum treffen Young Professionals und Studierende auf potenzielle Arbeitgeber. Namhafte Unternehmen und Agenturen stellen sich dort vor und freuen sich auf den persönlichen Austausch. Mit dabei sind: 365 Sherpas, Bertelsmann Stiftung, Brunswick, Commerzbank, DAPR, Deekeling Arndt, Deutsche Bahn, Deutsche Bank, Deutsche Börse, Edelman, Fink & Fuchs, Fischer-Appelt, Hill + Knowlton, IST, Klenk & Hoursch, Kommpas­sion, Laika, Loesch Hund Liepold, Lufthansa, Montua Partner, Otto Group, Pioneer, Rewe, Scholz & Friends und Siemens.

Auch sonst gibt es an diesem Tag ein abwechslungsreiches Tagesprogramm:
 
25 Top Cases
– das leisten Deutschlands PR-Profis: Eine Auswahl der besten Projekte des Jahres - präsentiert von ihren Machern.
 
PR Report Werkstatt:
Es wird gehämmert, geschraubt und gefeilt - verschiedenen Sessions und Workshops der PR Report Werkstatt zeigen, wie moderne PR-Arbeit funktioniert.
 
Das Finale von #30u30:
Der Jahrgang von 2019 tritt in Zweierteams im Finale des diesjährigen Wettbewerbs gegeneinander an und kämpft um die Trophäen in der Kategorie "Young Professional des Jahres".
 
Tickets und Infos: prreportcamp.de

Exklusive und aktuelle Nachrichten aus der Kommunikationsszene gibt es jeden Mittwoch und Freitag in unserem Newsletter. Hier kostenlos abonnieren
 
Weitere Themen
07.10.2018
05.11.2018
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt