Please wait...
News / Autonarr und Netzwerker
Christoph Güttner (c) privat
15.10.2019   30u30
Autonarr und Netzwerker
Der siebte Jahrgang unserer Nachwuchsinitiative #30u30 kämpft beim PR Report Camp 2019 um die Trophäen in der Kategorie "Young Professional des Jahres". Mit am Start: Christoph Güttner (28), Freelancer.
Mutter Journalistin, Vater Ingenieur: Technikjournalismus zu studieren, war Christoph Güttner quasi in die Wiege gelegt. Nach seinem Bachelor sattelte er noch einen Master in Technik- und Innovationskommunikation drauf. Praktika absolvierte der unerschrockene Netzwerker bei Porsche in Stuttgart, Leipzig und Dubai sowie bei Daimler. Dort durfte Güttner sich um die Marketing-Kommunikation und das Presse-Event der G-Klasse kümmern – sein absolutes Traumauto.

Als die Weltklimakonferenz 2017 ihre Zelte in Bonn aufschlug, half er als Volunteer. In dieser Zeit arbeitete er als Redakteur bei der Kölner Content Company. Danach war er für den Autozulieferer Mahle in Stuttgart als Pressereferent tätig, seit August ist er als Freelancer am Start. Wegen seines Umzugs ins "Ländle" nimmt er eine Auszeit bei der Freiwilligen Feuerwehr in seiner Troisdorfer Heimat. Der perfekte Ort, um abzuschalten, liegt für ihn viel weiter südlich: in den Bergen. 

Stolz bin ich auf … die Ergebnisse meiner Arbeit und auf die verschiedensten Erfahrungen, die ich in den letzten Jahren sammeln durfte.

Im Jahr 2030 werde ich … 39 Jahre alt und schaffe es hoffentlich erfolgreich, Job und Familie zu vereinen. 

Der wichtigste Trend in der Kommunikationsbranche ist ... Live-Kommunikation über Social Media. Alles wird immer schneller, jedoch muss ich als Kommunikator auf Korrektheit des Inhalts und natürlich auf die Relevanz für die entsprechende Zielgruppe achten. 

Völlig überbewertet ist … für mich Game of Thrones. Wobei ich zugeben muss, dass ich kein Serien-Fan bin. 

Karriere bedeutet für mich ... harte Arbeit und ein bisschen Glück. Manchmal muss man zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein und vielleicht auch noch die richtigen Leute kennen. Ein gutes Netzwerk ist hier entscheidend.

Ein Top-Arbeitgeber muss … in der heutigen Zeit flexibel sein und Perspektiven bieten. 

Von einem guten Mentor erwarte ich, dass … er sich die Zeit nimmt, zugleich Vorbild und Freund zu sein. Er oder sie sollte bei auch bei kritischen Situationen einen kühlen Kopf bewahren können.

Ein guter Rat war, Technikjournalismus zu studieren und so in der Kommunikationswelt durchstarten zu können. 

Ein Vorbild in der Kommunikation ... habe ich nicht, jedoch fand ich die Arbeit von Hans-Gerd Bode in meiner Zeit bei Porsche ziemlich inspirierend. Bei Daimler habe ich Jörg Howe als sympathischen Kommunikator kennengelernt und erfahren, wie vielseitig die Arbeit eines Kommunikationschefs sein kann. 


Tipp: Seien Sie dabei beim großen PR Report Camp in Berlin!
Spannende Top-Cases, kontroverse Debatten und mit rund 1.000 Teilnehmern ein volles Haus: Beim PR Report Camp 2018 war Feuer unterm Dach. So soll es auch bei der dritten Auflage sein: Erneut ist das Camp der Auftakt für die PR Report Awards. Am 14. November 2019 bieten wir im Kosmos in Berlin wieder ein abwechslungsreiches Tagesprogramm, bevor am Abend der renommierte Branchenpreis zum 17. Mal verliehen wird.
 
Beim Karriereforum treffen Young Professionals und Studierende auf potenzielle Arbeitgeber. Namhafte Unternehmen und Agenturen stellen sich dort vor und freuen sich auf den persönlichen Austausch. Mit dabei sind: 365 Sherpas, Bertelsmann Stiftung, Brunswick, Commerzbank, DAPR, Deekeling Arndt, Deutsche Bahn, Deutsche Bank, Deutsche Börse, Edelman, Fink & Fuchs, Fischer-Appelt, Hill + Knowlton, IST, Klenk & Hoursch, Kommpas­sion, Laika, Loesch Hund Liepold, Lufthansa, Montua Partner, Otto Group, Pioneer, Rewe, Scholz & Friends und Siemens.

Auch sonst gibt es an diesem Tag ein abwechslungsreiches Tagesprogramm:
 
25 Top Cases
– das leisten Deutschlands PR-Profis: Eine Auswahl der besten Projekte des Jahres - präsentiert von ihren Machern.
 
PR Report Werkstatt:
Es wird gehämmert, geschraubt und gefeilt - verschiedenen Sessions und Workshops der PR Report Werkstatt zeigen, wie moderne PR-Arbeit funktioniert.
 
Das Finale von #30u30:
Der Jahrgang von 2019 tritt in Zweierteams im Finale des diesjährigen Wettbewerbs gegeneinander an und kämpft um die Trophäen in der Kategorie "Young Professional des Jahres".
 
Tickets und Infos: prreportcamp.de

Exklusive und aktuelle Nachrichten aus der Kommunikationsszene gibt es jeden Mittwoch und Freitag in unserem Newsletter. Hier kostenlos abonnieren
 
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt