Please wait...
News / Der BdP heißt künftig BdKom
Regine Kreitz (Foto: BdP)
13.09.2019   News
Der BdP heißt künftig BdKom
Aus dem Bundesverband deutscher Pressesprecher (BdP) wird der Bundesverband der Kommunikatoren (BdKom). Der neue Name trägt laut Verbandspräsidentin Regine Kreitz (Foto) der "Erweiterung der Aufgaben von Kommunikatoren in Unternehmen und Organisationen Rechnung".
Der Satzänderung zur Umbenennung stimmten die erforderlichen zwei Drittel der BdP-Mitglieder auf ihrer jährlichen Versammlung in Berlin zu. Mit Inkrafttreten der Änderung wird sich der Verband nach eigenen Angaben einem Rebranding-Prozess unterziehen, der mit einem neuen Logo und der Umbenennung der Verbandsformate einhergeht. "Mit der weiterentwickelten Marke sprechen wir außerdem junge Talente und digitale Kommunikationsexperten besser an", so Kreitz.

Auf der Mitgliederversammlung wurde Kreitz (Hertie School) für zwei weitere Jahre in ihrem Amt als Verbandspräsidentin bestätigt. Zum geschäftsführenden Vizepräsidenten wurde Sebastian Ackermann (Innogy) wiedergewählt. Monika Schaller (Deutsche Post DHL Group) und Florian Amberg (Munich RE) übernehmen die Ämter der weiteren Vizepräsidenten.

In der kommenden Amtsperiode ist Ulrich Kirsch (Hessenmetall/Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände) Schatzmeister. Marco Vollmar (WWF Deutschland) wurde als Präsidiumssprecher bestätigt. Neue Bildungsbeauftragte ist Ina Froehner (FinLeap). Erstmals ins Präsidium gewählt wurden Birgit Hiller (BMW Group), Reinhard Hönighaus (Europäische Kommission) und Stefan Tschök (Chemnitzer Verkehrs-AG). Als Präsidiumsmitglieder bestätigt wurden Magnus Hüttenberend (TUI Group) und Jacqueline Casini (Lufthansa Cargo).
 
Exklusive und aktuelle Nachrichten aus der Kommunikationsszene gibt es jeden Mittwoch und Freitag in unserem Newsletter. Kostenlos abonnieren unter http://www.prreport.de/newsletter/

Magazin & Werkstatt