Please wait...
News / Netzwerk-Aufbau in drei Stufen
27.10.2014   News
Netzwerk-Aufbau in drei Stufen
 
Ein Unternehmen führt die Bindung zu seinen Mitarbeitern nach Ende des Arbeitsvertrages weiter und baut sie möglichst noch aus. Dies geschieht in drei Kommunikationsstufen:
Zunächst durch Informationsmanagement – also etwa einseitig durch Newsletter des Unternehmens an Alumni.
Anschließend folgt das Kommunikationsmanagement in Form von gegenseitigem Austausch, wobei der Alumnus auf die Angebote oder den Content des Netzwerkes reagiert und teilnimmt.
Die dritte Stufe ist das Aktivierungsmanagement: Der Alumnus engagiert sich auch zum Vorteil des Unternehmens, was der entscheidende Punkt ist, der zum ROI führt. Diese Aktivierung passiert aber nicht von alleine, sondern muss eingefordert oder abgeholt werden. So wie beispielsweise ein Key Account Manager einen Kundenkontakt betreut, muss auch der Alumnikontakt betreut werden. Im Alumni Relationship Management sind demnach die Kernaufgaben „Produktion“ von Angeboten an die Alumni, der „Vertrieb“ dieser Produkte an die Alumni, die „Rechnungstellung“ an die Alumni in Form von Erbitten von ,give backs’ wie Referenzen, Empfehlungen, Rat geben, dem Zur-Verfügung-stellen von Kompetenzen.

Magazin & Werkstatt