Please wait...
News / Der neue PR Report
08.08.2019   News
Der neue PR Report
Vorhang auf und Bühne frei! Unsere Nachwuchsinitiative #30u30 geht in die siebte Runde: Wer die Top-Talente sind, wo sie arbeiten und wie sie ticken – jetzt im PR Report!
Außerdem auf den mehr als 100 Seiten der neuen Ausgabe:
 
Warum ein Newsroom nicht reicht: Der Fall Rezo und die Lehren für die Unternehmenskommunikation.
 
Tschüss, Kunde! Schreianfälle, Beleidigungen, Drohungen, unverschämte Forderungen: Toxische Auftraggeber machen Agenturen das Leben zur Hölle. Die wehren sich – bis hin zur Kündigung.
 
Mehr Ideen, weniger Stress: Was Seehund-Dressur mit Smartphone-Sucht zu tun hat und wie wir wieder kreativer und produktiver werden.
 
Ans Kreuz genagelt: Im Fall der „Monsanto-Listen“ inszeniert sich Bayers neuer Public-Affairs-Chef Matthias Berninger als Tatortreiniger. Die Agentur Fleishman-Hillard hat er weggeputzt. Zu Recht?
 
Was ist erlaubt? Der Fall der „Monsanto-Listen“ hat die PR-Branche verunsichert. Was die Regelwerke sagen.
 
Die Watschenfrau: Schon mehrfach nahmen die Satiriker der „Heute-Show“ den Immobilienkonzern Vonovia aufs Korn. Pressechefin Nina Henckel stellte sich vor der Kamera und wurde vor einem Millionenpublikum vorgeführt. Warum hat sie sich das angetan?
 
„Die Aggressivität nimmt zu“: Als die Stadt Hannover Empfehlungen für eine gendergerechte Sprache einführte, ging ein Shitstorm los. Annika Schach war als PR-Chefin mittendrin. Welche Lehren sie aus dem Fall gezogen hat und was sie Unternehmen rät.
 
Von vielen Seiten „eingelullt“: Über die Kommunikation von „Fridays for Future“ und wie deutsche Unternehmen mit der Bewegung umgehen.
 
Pressesprecher für zwischendurch: Sie sind begehrte Lückenfüller: Interimsmanager, die eine offene Position für ein paar Monate übernehmen. Auch in der Kommunikation setzen Unternehmen immer öfter auf das Zeitarbeiter-Modell.
 
Wo Sie die besten Bilder finden: Ohne gute Bilder geht es in der Kommunikation schon lange nicht mehr. Welche Anbieter wofür geeignet sind, welche Fragen Sie vor dem Bildeinkauf stellen sollten und wo böse Abmahnfallen lauern.
 
Vier Tage im Mai: Wie der PR-Chef der Bundeszentrale für politische Bildung um das bekannteste Kommunikationsmittel der Behörde kämpfte.
 
Dirigenten des Austauschs: Wie sich die Rolle der internen Kommunikation bei der Kölner Energiefirma Yello durch agile Methoden verändert hat – und warum das manchmal weh getan hat.
 
Kolumne: Im Stich gelassen!? Wenn die PR-Chefin schwanger wird und der CEO verzweifelt.

Meinung: Was in der internen Kommunikation falsch läuft.


Außerdem haben wir vier preisgekrönte Top-Cases für Sie ausgewählt:
 
Case 1: Die Tabubrecher – Scholz & Friends gewann als erste deutsche Agentur den „PR Grand Prix“ in Cannes. Der Sieger-Case widmete sich mit Mini-Budget einem großen Problem.
 
Case 2: Nukleus Newsroom – wie Otto seine digitale Kommunikation neu aufgesetzt hat und warum das Unternehmen zu Beginn Lehrgeld zahlen musste.
 
Case 3: Social Media verkauft – wie es der Spirituosenfirma Nordbrand Nordhausen gelang, den Absatz ihres Kult-Likörs „Pfeffi“ durch organisch erzielte Reichweiten auf Instagram und Facebook anzukurbeln.
 
Case 4: Mehr Emotionen, mehr Interaktion – wie Microsoft ein Mitarbeiter-Event als „Hackfest“ neu erfunden hat.


Das kostenlose Extra für unsere Abonnenten:
16 Seiten PR-Werkstatt: „Youtube und Co. – ein strategischer Leitfaden für Social Videos“.

Außerdem kostenlos:
8 Seiten DPRG Journal: Neues aus dem Berufsverband.

Magazin & Werkstatt