Please wait...
News / Was Finanzkommunikatoren umtreibt
27.10.2014   News
Was Finanzkommunikatoren umtreibt
 
IR 2015
Die Kommunikation mit Investoren, Aktionären und der Financial Community in Krisensituationen ist eines der Themen, die bei der Konferenz „IR 2015“ auf der Agenda stehen. Ein anderes wird der Umgang mit Active und Activist Investors sein. Dazu zählen schwerreiche Anleger, die Unternehmen zwingen wollen, Entscheidungen zugunsten ihrer kurzfristigen Strategie zu treffen. Um diese Probleme und weitere Fragestellungen und Trends der Branche zu diskutieren, trifft sich die Community der IR-Manager am 28. Januar kommenden Jahres in Frankfurt.

Ein weiteres Thema wird die Informationsbewertung durch Wirtschafts- und Finanzjournalisten sein. In einer Phase, in der führende Finanzmedien ihr Angebot reduzieren, leide vor allem die Berichterstattung über kleinere und mittlere Unternehmen, sagt Horst Bertram, Leiter Investor Relations bei der Baader Bank (Unterschleissheim) und Vorstandsmitglied des Deutschen Investor Relations Verbands (DIRK). Zudem wünschten sich viele Finanzkommunikatoren mehr Qualität und Faktenorientierung, weniger Personenkult. Fragen rund um den Wirtschaftsjournalismus wird sich unter anderen Claus Döring, Chefredakteur der „Börsenzeitung“, stellen.

Der vom Beratungsunternehmen Cometis und dem IR Club veranstaltete Branchentreff verzeichnete im vergangenen Jahr 190 Teilnehmer, davon allein 103 Emittentenvertreter. Weitere Informationen zur Konferenz mit dem PR Report als Medienpartner sind auf www.ir-community.de zu finden.
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt