Please wait...
News / Zusatzberatung zwischen Forschung und Wirtschaft
24.10.2014   News
Zusatzberatung zwischen Forschung und Wirtschaft
 
Ein Unternehmen will ein großangelegtes Kundenbindungsprogramm auf die Beine stellen und muss dafür unterschiedliche Bereiche im eigenen Haus, etwa auch Marketing und PR, zusammenbringen - ein Beispiel für ein Projekt, bei dem das neue Munich Digital Institute beraten und unterstützen will.

Initiator ist der Unternehmensberater Christian Henne. Henne, Gründer der Strategieberatung HenneDigital, hat sich mit seinen Partnern der Internetagentur Creating-web zusammengetan. Aus der ursprünglichen Idee einer Content-Plattform ist gemeinsam mit weiteren Experten aus der Digitalszene ein "ganzheitliches" Institut geworden. Unter dessen Dach sind jetzt sechs Fachbereiche vereint: Social Business, Social CRM/Media & Marketing, Web Technology, Mobile, Recht und Datenschutz. Mit dieser Aufstellung wollen die Partner vor allem mittelständische und große Unternehmen, aber auch Institutionen aus Bildung, Politik und Gesellschaft ansprechen und ihnen unter anderem digitale Kompetenzen vermitteln sowie Daten und Fakten für die Praxis nutzbar machen.

Das Institut versteht sich als zusätzliches Angebot zu externer Beratung und Agenturarbeit. Henne: "Ich habe über Jahre in der Beratung erlebt, wie groß die Verunsicherung auf Unternehmensseite ist. Gleichzeitig wird von außen mit täglich neuen Zahlen enormer Druck aufgebaut." Ziel des Angebots soll es unter anderem sein, bei den Kunden interne Kompetenzen aufzubauen und Informationen zu filtern, zu sortieren und mit der Praxis zu verbinden.
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt