Please wait...
News / Faber zahlt für Rubbellos-Panne in Kundenzeitschrift
27.03.2019   News
Faber zahlt für Rubbellos-Panne in Kundenzeitschrift
Ein Zahlendreher in der Kundenzeitschrift kommt den Gewinnspiel-Anbieter Lotto Faber teuer zu stehen. Welche Rolle der WDR dabei spielte.
Nach dem Fehler eines Mitarbeiters zahlt Faber 450.000 Euro an Kunden aus, die an einem Rubbellos-Gewinnspiel teilgenommen hatten. In der Januar-Ausgabe der Kundenzeitschrift, die hunderttausende Kunden per Werbebrief erhalten, fand sich eine siegreiche Zahlenkombination 400 Mal statt der geplanten 15 Mal wieder. Darüber berichtete zuerst die "WAZ".

Als sich 300 der Gewinner meldeten, entschuldigte sich Faber zunächst in einem Schreiben an die Spieler und bot mit Hinweis auf den Fehler 100 Euro Entschädigung an. 

Ein Kunde schaltete daraufhin den WDR ein, der in der Sendung "Servicezeit" über den Fall berichtete. Kurze Zeit später habe Faber dem Kunden die 1500 Euro bezahlt, wie allen anderen Spielern, die ihren Gewinn fristgerecht angemeldet hatten.

"Anfangs haben wir gezögert. Die Summe ist kein Pappenstiel", sagte Inhaber Norman Faber der "WAZ". "Aber letztlich stand unsere Reputation auf dem Spiel."

Faber habe den Mitarbeiter, dem der Zahlendreher unterlaufen war, "ausdrücklich gebeten, weiter bei uns beschäftigt zu sein". Die Gewinnspiel-Zahlen würden mittlerweile von einem Team kontrolliert und freigegeben. 

Exklusive und aktuelle Nachrichten aus der Kommunikationsszene gibt es jeden Mittwoch und Freitag in unserem Newsletter. Kostenlos abonnieren unter http://www.prreport.de/newsletter/ 
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt