Please wait...
News / Markenzeichen beteiligt sich an MAD Kommunikation
Bodo Bimboese: "Mit der Partnerschaft bieten wir unseren Kunden bei Bedarf ein breiteres Profil, um erstklassige Kommunikationslösungen entwickeln zu können.“
16.10.2014   News
Markenzeichen beteiligt sich an MAD Kommunikation
 
Die Marketingleute von Markenzeichen sind neuerdings auch auf dem Sektor Corporate Publishing aktiv. Die Frankfurter sind seit Mitte des Jahres Gesellschafter der Offenbacher MAD Kommunikation mit einer qualifizierten Minderheit von mindestens 25 Prozent der Anteile.

Der Einstieg gelang, weil der bisherige Geschäftsführende Gesellschafter von MAD, Adam Jürgensen, 60, sein Unternehmen für die Zukunft fit machen will. Dazu gehört, dass er sich aus der Unternehmensführung zurückzog und sich nur noch als Beiratsvorsitzender bei MAD einbringt.

Jürgensens Nachfolger ist seit August bekannt und bereits in Aktion: Christian Vogt, bislang Co-Chef der Postproduktions- und Visual-Effects-Firma Pixomondo. Der 40-jährige Digitalexperte steht jetzt an der Spitze der Agentur, die 18 Mitarbeiter in Offenbach und Düsseldorf beschäftigt und einen Honorarumsatz von etwa zwei Millionen Euro erwirtschaftet.

Vogt hält zunächst zehn Prozent der Anteile. Weitere Gesellschafter sind Jürgensen, der ehemalige Geschäftsführer Wolfgang Orthmayr - und mittlerweile eben auch Markenzeichen. Deren CEO Bodo Bimboese will mit der Beteiligung an der Corporate Publishing-Agentur, die, wie es heißt, die gesamte Bandbreite des Marketings, Advertisings und Designs anbietet, seinen Kunden vor allem ein breiteres Dienstleistungsangebot offerieren können. Bimboese und Egon Winter, Managing Partner bei Markenzeichen, werden ebenfalls dem Beirat von MAD Kommunikation angehören.

Magazin & Werkstatt