Please wait...
News / Der Social-Media-Exot
Philips-Manager Peter Vullinghs versucht via Xing, Stakeholder zu erreichen (Screenshot)
31.01.2019   Wissen & Praxis
Der Social-Media-Exot
Immer mehr Topmanager tummeln sich auf Linkedin. Da ist zwar auch Peter Vullinghs, Deutschland-Chef von Philips. Doch sein Fokus liegt vor allem auf dem Linkedin-Rivalen Xing. Angeblich macht er dort sogar Geschäft. (Zum Anlesen)
Die Pilgerfahrten europäischer Topmanager ins Silicon Valley: Schon ganze Delegationen wollten auf Bildungsreisen ins Start-up-Wunderland lernen, wie das gehen soll mit der digitalen Transformation. Auch Peter Vullinghs gehört zu den Wallfahrern. Freilich war der Deutschland-Chef von Philips spät dran, als er vor knapp zwei Jahren seinen Valley-Trip antrat. Und so richtig digital tickte der Mann bis dahin nicht.
 
Vor allem die Visite im Hauptquartier von Linkedin hat Vullinghs dann wohl stark beeindruckt. Dort ließ er sich zeigen, wie Topmanager die Plattform nutzen können. Das wolle er auch, forderte Vullinghs von seinem PR-Team. Der Besuch im Valley habe ihm vor Augen geführt, wie wichtig Social Media sein kann, sagt Sebastian Lindemann, hierzulande PR-Chef des niederländischen Elektronik- und Medizintechnik-Konzerns.
 
...
 
Wie und warum Peter Vullinghs Xing nutzt und was es ihm bringt, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des PR Reports (als Print-Heft, E-Paper oder im iKiosk).

Magazin & Werkstatt