Please wait...
News / Auslands-Politikchef Wiedmann sattelt auf Compliance um
02.10.2014   News
Auslands-Politikchef Wiedmann sattelt auf Compliance um
 
Umbau der Interessenvertretung in der Metro Group: Michael Wiedmann, der seit 2010 die ausländischen Konzernrepräsentanzen steuert, wird neuer Compliance-Chef des Handelskonzerns. Sein Ressort wird dem des Berliner Politikchefs Michael Wedell zugeschlagen.

Wedell, seit 2009 dabei, leitete bisher die politische Arbeit der Metro Group in Deutschland und der EU, in diesen Tagen hat er nun zustätzlich die internationale Politik von Wiedmann übernommen. Unter Wedell hatte die Metro das Berliner Büro auf- und mit diversen Dialogformaten ausgebaut. Heute berichtet Wedell an CEO Olaf Koch, nachdem die Politik mit dem Ausscheiden des früheren Kommunikationschefs Michael Inacker dem Kommunikationsbereich entzogen wurde.

Wiedmann beerbt als Compliance-Chef den langjährigen Metro-Mann Dirk-Christoph Schautes, einen Juristen, der sich in der Rolle in den vergangenen Jahren einen guten Ruf erworben habe, wie es heißt. Schautes Wechsel zum Versicherer Ergo wurde im Sommer bekannt. Bevor Wiedmann bei Metro die internationalen Regierungsbeziehungen übernahm, war er General Manager der Metro Group-Tochter Metro Cash & Carry. Zehn Jahre hatte Wiedmann zuvor die Rechtsabteilung dieses Unternehmens geleitet.

Die Compliance-Abteilung der Metro ist bisher der Rechtsabteilung unterstellt, unter deren Regie sie 2006 ins Leben gerufen wurde. Kommunikationschef der Metro Group ist Peter Wübben. Weidmann berichtet an Metro-Chefjustitiar und Chief Compliance Officer, Dieter Haag Molkenteller.
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt