Please wait...
News / Stephan Lützenkirchen verlässt Peugeot Citroën
Stephan Lützenkirchen (Foto: Iris Maurer)
13.11.2018   Menschen
Stephan Lützenkirchen verlässt Peugeot Citroën
Peugeot Citroën Deutschland mit Sitz in Köln muss auf Stephan Lützenkirchen verzichten. Der 49-Jährige gibt seinen Posten nach Unternehmensangaben auf eigenen Wunsch Ende des Monats auf.
Lützenkirchen fing 1992 als Neuwagenverkäufer in der konzerneigenen Niederlassung von Citroën Commerce in Köln an. 1998 folgte der Wechsel zu Citroën Deutschland – zunächst als Verantwortlicher für den Aufbau eines vertriebsorientierten Traineeprogramms, danach von 2000 an als Abteilungsleiter Vertrieb Firmenkunden. Innerhalb von zehn Jahren baute er diesen neuen Geschäftsbereich auf und mit der Erweiterung der Verantwortung auf das Nutzfahrzeuggeschäft aus. Im August 2010 übernahm Lützenkirchen als Direktor die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Unternehmens und wechselte 2014 als Direktor Kommunikation und externe Beziehungen in die Peugeot Citroën Deutschland GmbH mit der Verantwortung für die Konzernkommunikation in Deutschland.

Nach mehr als 26 Jahren im Einsatz für die Franzosen ist für Lützenkirchen jetzt Schluss. Über seine Nachfolge ließ der Importeur noch nichts verlauten. Schon seit September dieses Jahres steuert Harald Hamprecht die Kommunikation aller PSA-Konzernthemen in Deutschland.

Exklusive und aktuelle Nachrichten aus der Kommunikationsszene gibt es jeden Mittwoch und Freitag in unserem Newsletter. Kostenlos abonnieren unter http://www.prreport.de/newsletter/
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt