Please wait...
News / Führungsetage hat kaum Bock auf Social Media
Von den 32 Prozent der CEOs, die Social Media nutzen, zeigen zwei Drittel auf nur einer Plattform Präsenz
11.09.2014   News
Führungsetage hat kaum Bock auf Social Media
 
68 Prozent der Chefs, die jeweils eines der 500 umsatzstärksten Unternehmen der Welt lenken, meiden Social Networks. Sie sind jedenfalls auf keiner Plattform präsent, auch nicht auf Facebook, LinkedIn, Google+, Twitter oder Instagram. Die Tendenz ist jedoch leicht steigend.

So sind inzwischen laut dem "Social CEO Report 2014" des US-Softwareunternehmens Domo und CEO.com 8,3 Prozent der 500 CEOs auf Facebook vertreten, verglichen mit sieben Prozent im vergangenen Jahr. Während gerade einmal 1,6 Prozent einen Google+-Account haben, hantieren mittlerweile 2,6 Prozent mit der Foto-App der Facebook-Tochter Instagram, Und 8,3 Prozent der 500 Führungsköpfe sind auf Twitter zu finden, 2013 waren es nur 5,6 Prozent.

Allerdings sind von diesen 8,3 Prozent, die über einen Twitter-Account verfügen, nur etwas mehr als zwei Drittel aktive Nutzer, die in den letzten 100 Tagen wenigstens einen Tweet verfasst haben. Der Durchschnittswert von 0,493 Tweets pro Tag im Jahr 2013 ist auf 0,488 gesunken. Der eifrigste Nutzer des Dienstes mit 4,82 Tweets täglich ist Jack Salzwedel, CEO der Versicherungsgesellschaft American Family Insurance. Basis für die Auswahl der CEOs ist die Liste des US-Wirtschaftsmagazins "Fortune".

Magazin & Werkstatt