Please wait...
News / Ralf Hering ist tot
Ralf Hering
19.02.2018   Menschen
Ralf Hering ist tot
Ralf Hering, CEO von Hering Schuppener, ist am 16. Februar im Alter von nur 61 Jahren völlig unerwartet an Herzversagen gestorben. Das teilte die Agentur mit.
„Wir sind zutiefst erschüttert und furchtbar traurig. Ralf Hering war nicht nur einer der Gründer von Hering Schuppener – er hat der Gruppe ihren Charakter und ihr Wertegerüst gegeben. Sein Tod bedeutet für uns alle einen immensen Verlust. Wir sind in Gedanken bei Ralfs Familie“, hieß es in der Mitteilung im Namen der Hering Schuppener Gruppe, der Geschäftsführung, der Partnerschaft und aller Mitarbeiter sowie der Geschäftspartner.
 
Alexander Geiser, Geschäftsführer bei Hering Schuppener, sagte: „In Ralf Hering verlieren wir eine große Unternehmerpersönlichkeit. Dank seiner unternehmerischen Weitsicht hat Hering Schuppener ein breites und starkes Managementteam, das Stabilität und Kontinuität gewährleisten wird.“
 
Hering gehörte in den vergangenen Jahrzehnten zu den prägendsten Persönlichkeiten in der deutschen Kommunikationsbranche - sein Tod hat Trauer und Bestürzung ausgelöst. Die von ihm im Jahr 1995 zusammen mit Bernd Schuppener gegründete Gruppe ist seit vielen Jahren eine der erfolgreichsten und wohl auch einflussreichsten Agenturen im deutschen und europäischen Markt, vor allem im Bereich der Unternehmens- und Finanzkommunikation.
 
Hering Schuppener zählt für deutsche und internationale Konzerne hierzulande neben dem Rivalen CNC zur ersten Adresse bei der Begleitung milliardenschwerer Übernahmen und Akquisitionen. In dem einschlägigen Ranking der Spezialberater ist die Agentur seit Jahren stets Spitzenreiter. Wirtschaftlich verzeichnete Hering Schuppener zuletzt ein Rekordjahr nach dem anderen.
 
Vor der Gründung von Hering Schuppener leitete Hering von 1985 bis 1994 die nationalen, ab 1989 zusätzlich auch die internationalen Aktivitäten von ABC, dem damaligen deutschen PR-Marktführer, und von Euro RSCG (heute: Havas).
 
Ralf Hering hinterlässt eine Frau und drei Kinder.

Magazin & Werkstatt