Please wait...
News / Foodwatch-Cartoon verhöhnt Lebensmittel-Lobbyisten
05.09.2014   News
Foodwatch-Cartoon verhöhnt Lebensmittel-Lobbyisten
 
Jetzt wird's persönlich. In einem Cartoon für ihren Goldenen Windbeutel 2014 nimmt Foodwatch "Minni" und "Sonni" auf die Schippe, die sich gegenseitig für die "besten Werbekonzepte" der Lebensmittelindustrie auf die Schulter klopfen. Die Figuren lassen keinen Zweifel daran, um wen es sich handeln soll: Christoph Minhoff, Hauptgeschäftsführer des Bundes für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde (BLL) sowie der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE), und Stephan Becker-Sonnenschein, Geschäftsführer des Vereins "Die Lebensmittelwirtschaft".

In dem Clip stellen die beiden "Food-Experten" die fünf nominierten Produkte für die Wahl zur "dreistesten Werbelüge des Jahres" vor. Minhoff kommt dabei schlechter weg: Die Verbraucherorganisation, die der Lobbyist in seinem Blog filetspitzen.de als "Bode-Sekte" bezeichnet, lässt es sich nicht nehmen, auf ein Ereignis aus dem Februar 2013 anzuspielen. Damals hatte laut Foodwatch ein ARD-Reporter für einen Beitrag zum Pferdefleisch-Skandal Teile aus einem Interview verwendet, das Minhoff nicht mehr vor laufender Kamera hatte geben wollen. Der Tagesthemen-Beitrag soll Medienberichten zufolge nach der Ausstrahlung nur kurzzeitig in der ARD-Mediathek zu finden gewesen sein.

Die Antwort von Stephan Becker-Sonnenschein: "Schöner wäre nur ein Gastauftritt bei den Simpsons."

Magazin & Werkstatt