Please wait...
News / Immer mehr Firmen verzichten auf Facebook & Co.
Erfolgsfaktoren für den Social-Media-Einsatz: Die Qualität der Inhalte ist für 61 Prozent der Befragten der Schlüssel
04.09.2014   News
Immer mehr Firmen verzichten auf Facebook & Co.
 
Knapp 70 Prozent der B-to-B-Unternehmen nutzen Social Media, etwa 20 Prozent weniger als im letzten Jahr. Mehr als 35 Prozent sind der Meinung, ein Engagement in den sozialen Netzwerken würde nichts zum Unternehmenserfolg beitragen. Mit diesen Umfrageergebnissen wartet der "Erste Arbeitskreis Social Media in der B2B-Kommunikation" auf. Ein Fazit des AK: Die "Trial and Error"-Phase für soziale Medien sei nun vorbei sei, sie würden mehr und mehr strategisch in die Kommunikation eingebettet.

Einen Grund zu der Annahme bieten laut Arbeitskreis unter anderen auch die Antworten der Umfrageteilnehmer auf die Frage, welche Themen auf der Social-Media-Agenda ganz oben stehen. So wollen die Befragten (Kommunikationsverantwortliche aus über 200 Unternehmen in 13 Branchen) Recruiting verstärkt über Social Media-Kanäle betreiben, die Verantwortung für Social Media im Management verankern und Mitarbeiter als Leuchttürme für Social Media aufbauen. "Dies spricht für einen strategischen Ansatz - weg vom Gießkannenprinzip hin zu planvoller Nutzung", meint Manuela Nikui, Mit-Initiatorin der Umfrage und geschäftsführende Gesellschafterin der Agentur Communication Presse und PR.

Ein Blick auf die wichtigsten Gründe für die Social-Media-Aktivität bestätigt diese Einschätzung und macht zugleich deutlich, dass die Kommunikationsfachleute mit einer im Vergleich zum Vorjahr etwas nüchterneren Erwartungshaltung an die Aufgabe herangehen. Knapp 44 Prozent der Befragten gaben an, Social Media vor allem zur Imagesteigerung nutzen zu wollen. Im vergangenen Jahr waren das bei dieser Frage mit Mehrfach-Antwortmöglichkeiten fast 75 Prozent. Auf Platz zwei mit gut 36 Prozent liegt der Wunsch, den Bekanntheitsgrad der eigenen Marke zu steigern (2013: 69,8 Prozent). Circa 60 Prozent wollten Social Media 2013 zur Neukundenansprache sowie zur Kundenbindung einsetzen, in der aktuellen Umfrage wollen dies nur noch etwa 30 Prozent zur Kundenbindung und 27 Prozent zur Neukundenansprache tun.

Magazin & Werkstatt