Please wait...
News / Interne Kommunikation geht an Matthias Eberle
Matthias Eberle wird Chef der Internen Kommunikation der Lufthansa Group
07.08.2014   News
Interne Kommunikation geht an Matthias Eberle
 
Matthias Eberle wird ab Mitte September die Interne Kommunikation der Lufthansa Group leiten. Kommunikationschefin Barbara Schädler besetzt also den letzten offenen Posten in ihrem Kabinett mit dem bisherigen PR-Chef der Frachttochter Lufthansa Cargo, einem früheren Wirtschaftsjournalisten.

Eberle leitete die Cargo-PR seit 2012, damals wechselte er vom "Handelsblatt", wo er über Jahre Auslandschef war. Als Kommuniktionschef der Cargo hat Eberle, dem dort neben Presse und interne Kommunikation auch Marketing-Kommunikation unterstand vor allem den Antritt in den digitalen Medien ausgebaut - und in der B2B-Zielgruppe des Frachtunternehmens punkten können. Auf seinem neuen Posten soll er nun eine "dialogorientierte Kultur" entwickeln, die den Austausch unter den rund 118.000 Mitarbeitern der Airline fördert, heißt es. Insbesondere auf digitale und mobile Medien werde er wohl auch hier setzen.

Parallel rücken auch Christoph Meier, über die vergangenen drei Jahre Pressechef im Konzern, und Susanne Koytsch, die bisher das Veranstaltungsmanagement der Lufthansa geleitet hat, auf ganz neue Stühle: Meier leitet eine neue Abteilung unter dem Titel "Communications Strategy, Planning & Operations", die neben operativer Unterstützung für alle Teams vor allem die strageische Planung und Evaluation der konzernweiten Kommunikation übernehmen soll; ein Anliegen Schädlers, die früher selbst bei SAP für die Kommunikationsstrategie zuständig war. Susanne Koytsch wird sich - zusätzlich zum Eventgeschäft - um eine CSR-Strategie und die gesellschaftliche Rolle des Konzerns bemühen.

"Wir werden in unserer Kommunikation strategischer, integrierter, pro-aktiver – und dies über alle Kommunikationskanäle und Formate hinweg", sagt Schädler, die zumindest in der Kommunikation wieder stärker das Bild eines integrierten Luftfahrtkonzerns etablieren will - statt das Kerngeschäft "Passage", also das Geschäft mit Flugreisenden, zu betonen, wie es noch vor ihrem Antritt Ansage war. Anders als die anderen Geschäftsfelder der Lufthansa wird Passage als Teil des Konzerns und nicht als eigene Gesellschaft geführt.

Damals rückte Konzern-Pressechef Andreas Bartels zum Kommunikationschef für Passage auf - unter dem damaligen Passage-Vorstand Carsten Spohr, heute CEO der Lufthansa Group. Im Zuge des aktuellen Umbaus unter Schädler wurde Bartels kürzlich für die gesamte externe Kommunikation der Lufthansa Group verantwortlich gemacht, die Pressestellen in Konzern und Passage hat man zusammengeführt.
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt