Please wait...
News / Weber Shandwick findet deutschen MediaCo-Kopf
Robin von Gemmingen (Foto: Catagonia)
01.08.2014   News
Weber Shandwick findet deutschen MediaCo-Kopf
 
Christiane Schulz, Deutschlandchefin von Weber Shandwick, hat mit Robin von Gemmingen einen Kopf für MediaCo in Deutschland gefunden, einer integrierten Content-Marketing-Werkbank, die Weber Shandwick international bereits vor mehr als einem Jahr vorgestellt hat und die den Wandel der US-Netzwerkagentur weltweit treiben soll. Von Gemmingen startet offiziell am 1. August.

Unter dem Label MediaCo hat die Agentur bereits im Frühjahr 2013 eine globale Einheit - insbesondere besetzt mit Medien- und Media-, Marken- und Digitalköpfen - aufgemacht, die Unternehmen helfen soll, ähnlich wie Medienunternehmen zu agieren - freilich in eigener Sache. In Deutschland hat sich Weber Shandwick zu dem Angebot bisher zurückhaltend geäußert. Das soll sich mit dem Antritt von Gemmingens ändern, der den Zweig hierzulande ausbauen soll. Vor allem der Aufbau von Kontakten ins internationale MediaCo-Netzwerk hat Priorität, etwa nach New York oder London, wo jüngst mit Murry Cox, einem früheren BBC-Online-Journalisten, ein neuer MediaCo-Chef für die EMEA-Region benannt wurde.

In Deutschland berichtet von Gemmingen an Schulz, große Schnittstellen wird es mit Kreativchef Jan Dirk Kemmimg geben. Er leitet in Deutschland das sogenannte Content Creation Center, eine Handvoll Leute, die sich vor allem mit der Entwicklung von digitalen und audio-visuellen Inhalten beschäftigen. "Mit Robin von Gemmingen haben wir einen Experten an Bord geholt, der umfangreiche Erfahrungen in den Feldern Medienproduktion und Digital Business mitbringt - alles Bereiche, die essenziell für modernes Content Publishing sind", sagt Schulz. "Darüber hinaus werden wir in Sachen Innovation von seiner Erfahrung aus der Start-up-Szene profitieren."

Dort hat sich der neue Mann zuletzt vor allem umgetan, insbesondere als Partner der Berliner Beteiligungs- und Beratungsfirma Catagonia. Zuvor arbeitete von Gemmingen verantwortlich bei HRS und der früheren Jamba-Schwester iLove, einem Datingportal. Von Gemmingen war außerdem am Aufbau des Sparten-TV-Senders Astro TV beteiligt und arbeitete auf Seiten von BBDO Interactive für Kunden wie Volkswagen und karstadt.de.
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt