Please wait...
News / Fritsch leitet Asien-Pazifik-Kommunikation bei ThyssenKrupp
01.07.2014   News
Fritsch leitet Asien-Pazifik-Kommunikation bei ThyssenKrupp
 
Tino Fritsch (Foto), 39, übernimmt zum 1. Juli die Position des Leiters Kommunikation Asia Pacific bei ThyssenKrupp. Damit sei das Führungsteam der Kommunikation unter der Leitung von Alexander Wilke nun vollständig, teilte der Konzern mit. In dieser neu geschaffenen Funktion ist Fritsch auch Pressesprecher für diese Region, die insgesamt 11 Länder umfasst. Zu seinem Aufgabenbereich zählen die externe und interne Kommunikation, die Marken- und Kundenkommunikation sowie Governmental Affairs.

Zuvor war Fritsch seit 2007 Head of Corporate Communications und Konzernpressesprecher der SGL Group in Wiesbaden. Seine Nachfolge dort ist noch offen.

Neuer Kommunikationsleiter der Region China ist Luke Liu. Der 42-jährige kommt von General Electric Healthcare und verantwortete davor die Public Relations des Reifenherstellers Michelin in China. Wie alle regionalen Kommunikationschefs berichtet er an Alexander Wilke und die jeweiligen CEOs in den Regionen.

Bereits im vergangenen Herbst hatte der Industriekonzern die Kommunikation in der Essener Zentrale sowie in den Business Areas neu aufgestellt.

Neuzugang in der Essener Konzernzentrale ist Heike Neumeister (kleines Foto), 32, als Pressesprecherin für Personal- und Immobilienthemen. Sie unterstützt als neuer Key Account das Sprecherteam von Robin Zimmermann, der die Konzernpressestelle leitet. Die Personalstrategie der AG, Health- & Safety-Themen, Labour Relations und Diversity sollen künftig eine größere Rolle in der internen und externen Kommunikation spielen, teilte der Konzern mit.

Zuvor leitete Neumeister das Ressort Presse- und Onlinekommunikation beim IG Metall Vorstand in Frankfurt.
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt